Michael Köhlmeier begeisterte bei Live-Präsentation seiner neuen LP

Vorarlberg / 16.10.2019 • 20:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Michael Köhlmeier präsentierte neues Album im Musikladen. HEILMANN

Zum Siebziger des Schriftstellers und Liedermachers erscheint eine Schallplatte mit neuen Lieblingssong.

Feldkirch Glücklich kann sich schätzen, wer noch einen Schallplattenspieler hat. Denn aus den Siebzigerjahren stammt das letzte auf Vinyl erschienene Album des Vorarlberger Schriftstellers und Liedermachers Michael Köhlmeier. Am 15. Oktober feierte der Künstler seinen Siebziger. Zur Feier des runden Geburtstags hat ihm Verleger Georg Hoanzl nun eine Schallplatte mit ausgewählten Songs seiner Schaffensperiode Anfang der 2000er-Jahre geschenkt, einer Zeit, als Köhlmeier nach langer Pause wieder erfolgreich begonnen hatte, auch musikalisch aktiv zu werden. Die neun Songs dieser LP präsentierte Köhlmeier nun live im Feldkircher Musikladen.

Große Ehre erwiesen

Köhlmeiers schöne Folksongs und Balladen wie „Mine alte Schua“ und „Harry LaMotta“ gingen den Gästen im Musikladen unter die Haut. Auch wer den Schriftsteller bisher nur aus Büchern kannte, war von den Liedzeilen in Vorarlberger Mundart ergriffen. Zum Musikladen verbindet Köhlmeier eine alte Freundschaft mit dessen Gründer Josef Ess, der 2008 verstorben ist. Daher wurde für die Präsentation diese Location gewählt. Im randvollen Musikladen sprach Charlie Müllner von einer großen Ehre, in den kleinen Räumen des Musikladens Köhlmeier begrüßen zu dürfen, und erzählte eine Geschichte. Damals, als er am tristen Allerheiligen einmal wegmusste aus dem grauen Vorarlberg. Als sein Weg mit einem klapprigen Fischkutter auf eine einsame asiatische Insel führte, wo er am Strand von Köhlmeiers und Bilgeris „Oho Vorarlberg“ überrascht wurde.

Jürgen Thaler vom Franz-Michael-Felder-Archiv hatte die Ehre, Michael Köhlmeier als Sänger und Songinterpret vorzustellen, und sprach von der Gitarre als „Köhlmeiers geheimstem Schreibinstrument“. Seine mit Witz und Melancholie gespickten Songs seien musikalisches Erzählen und enthielten „die Menschlichkeit als Urzeile jedes Erzählens“.

Zahlreiche Ehrengäste

Michael Köhlmeier nahm sich viel Zeit zum Signieren seines neuen Albums. Zu den zahlreichen Gästen der Präsentation zählten Gattin und Schriftstellerin Monika Helfer, Christian Loebenstein vom Vertrieb des Hoanzl-Labels sowie Landesrat Johannes Rauch und Kulturstadträtin Ingrid Scharf. HE

Michael Köhlmeier mit Gattin Monika Helfer.
Michael Köhlmeier mit Gattin Monika Helfer.
Denise Beer und Landesrat Johannes Rauch.
Denise Beer und Landesrat Johannes Rauch.
Feldkircher Stadträtin Ingrid Scharf und Laura Pfister.
Feldkircher Stadträtin Ingrid Scharf und Laura Pfister.