Fünf Künstler, eine Ausstellung: Starke kreative Kooperation in Meiningen

Vorarlberg / 16.10.2019 • 16:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Künstlerkollegen Thomas Anton Rauch und Stefan Finzgar plauderten aus dem Nähkästchen. UYSAL

Quintett lädt zu Ausstellung in der Galerie CLE. Vorab gaben Stefan Finzgar und Thomas Anton Rauch Einblicke in die Zusammenarbeit.

MEININGEN Fünf Künstler, eine Ausstellung: Das Künstlerkollektiv Stefan Finzgar und Clemens Walser lädt Ende Oktober zur Herbstausstellung „art lounge“ nach Meiningen. Diesmal zu Gast: Thomas Anton Rauch, Alexander Ess und Nikola Bartenbach. Rauch und Finzgar gaben im VN-Interview Einblick in die künstlerische Zusammenarbeit und ihre Zukunftspläne.

Welche Kunstarten erwarten die Gäste bei der Vernissage in Meiningen?

Rauch Es gibt viel zu entdecken: Alexander zeigt Fotografien, Clemens Holzschnitzereien, Nikola ist breit aufgestellt mit seiner Objektkunst, und wir beide zeigen unterschiedliche Malereien.

Was ist neu bei der „autumn art lounge“?

Finzgar Bisher hatte jeder Künstler seine eigene Zone. Heuer mischen wir wild durch. Durch diesen Mix entstehen auch sehr konträre Zusammenhänge zu den Werken, was für den Betrachter ganz interessant werden könnte. Wir nutzen dabei das ganze Atelier.

Wie viele Werke sind insgesamt ausgestellt?

Rauch Pro Künstler sind rund zehn ausgewählte Werke zu sehen. Einen gewissen Abstand braucht jedes Objekt, damit der Besucher es auch richtig betrachten kann. Platz hätten wahrscheinlich 150. Uns ist es wichtig, dass wir das Atelier-Flair mit einbringen und nicht wie ein „Kunsthaus“ wirken. Der Industriechic wird beibehalten.

Was nimmt man als Künstler bei einer Gemeinschaftsausstellung mit?

Finzgar Jeder von uns hat seinen eigenen Stil. Man lernt sich durch solche Projekte gut kennen und gibt sich untereinander Tipps. Inspirieren lässt man sich zwar weniger, aber man lernt voneinander.

In welchem Zeitraum sind die ausgestellten Werke entstanden?

Rauch Der Großteil ist in den letzten paar Jahren entstanden. Ältere Werke werden ungern gezeigt. Es ist ja auch ein Handwerk, das stetig besser wird, und man will immer seine besten Werke zeigen.

Was wird dem Publikum abseits der Kunst geboten?

Finzgar Neben den Werken gibt’s musikalische Unterhaltung: Christian Koch als DJ bei der Vernissage, und zur Finissage spielt „Via Matto“ live.

Sind weitere gemeinsame Projekte geplant?

Finzgar Wir haben uns überlegt, ein gemeinsames Werk pro Ausstellung zu kreieren, das dann für einen guten Zweck versteigert wird. ETU

Die dritte Auflage der „autumn art lounge“ findet am 25. Oktober (Vernissage) bzw. 31. Oktober (Finissage) im Studio CLE in der Industriestraße 3 in Meiningen statt.