Aerocompact eröffnete neues Werk in Satteins

Vorarlberg / 17.10.2019 • 14:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auch die Belegschaft freute sich über die Erweiterung. MIM

Durchdachtes Werk 2 eröffnet.

Satteins Nach nur einem Jahr Bauzeit konnte das Werk 2 der Satteinser Firma Aerocompact eröffnet werden. Dazu wurde zur Galaveranstaltung geladen. „Wir sind nicht in die Durchschnittsfalle getreten, wir haben es besser gemacht.“ Mit diesem Statement ließ CEO Mathias Muther bei seiner Rede im Rahmen der feierlichen Eröffnung aufhorchen. Die 200 geladenen Gäste, allesamt Freunde, Partner und Kunden der Firma, verfolgten mit Spannung die Eröffnungsworte des Firmeninhabers. Dieser konnte dabei bereits mit Stolz auf eine Erfolgsstory in der noch relativ jungen Firmengeschichte von Aerocompact verweisen: Seit dem Jahr 2012 baut Aerocompact Unterbaukonstruktionen für Fotovoltaik-Paneele. Nahezu vier Millionen solcher Paneele wurden seither auf Flachdächern weltweit und mit dem Know-how des Satteinser Unternehmens befestigt.

Ein einziger Arbeitsplatz frei

Das neu errichtete Werk 2 bietet nun kreativen Raum für weitere 25 Mitarbeiter sowie mehr Platz für Produktion und Lager. Damit sollten die in der Not organisierten blauen Bürocontainer Geschichte sein, freute sich Muther, der aber gleichzeitig betonte, dass, nachdem alle ins neue Haus eingezogen waren, lediglich ein einziger Büroschreibtisch frei geblieben sei. „Let’s Rock’n’Roll tonight“ – mit diesen Worten beendete der CEO seine Rede und eröffnete gleichzeitig die Roof-Bar im zweiten Stock. MIM