Neuer Glanz für Lochauer Kirche

Vorarlberg / 18.10.2019 • 10:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Restaurierungs- und Reinigungsarbeiten am denkmalgeschützten Kircheninventar der Lochauer Pfarrkirche. Wolfgang Alge von der Pfarre als Leiter des Sonderprojekts mit Restaurateurin Nicole Mayer.

In aufwendigen Verfahren werden Kirchenschätze auf Vordermann gebracht.

Lochau Im Rahmen eines Sonderprojekts laufen derzeit umfassende Restaurierungs- und Reinigungsarbeiten am denkmalgeschützten wertvollen Inventar der Lochauer Pfarrkirche Franz Xaver. Ende Oktober sollen diese abgeschlossen sein.

Antonius-Statue restauriert

Im Sommer wurde der erste Teil der Arbeiten durchgeführt. Im Mittelpunkt stand die der Pfarre gehörende Hl.-Antonius-Statue, welche nach rund 50-jähriger Aufbewahrung im diözesanen Kirchendepot, nach einer gründlichen Reinigung und Restaurierung durch Restaurateurin Nicole Mayer, in die Heimatkirche zurückgeholt wurde. Nun hat der hl. Antonius seit dem 7. Juli auf einem eigens gefertigten Sockel mit Kässele neben der Figur des Kirchenpatrons Franz Xaver seinen neuen Standort gefunden. Auch alle 14 holzgeschnitzten Kreuzwegstationen wurden im Atelier der Restaurateurin gereinigt, Beschädigungen wurden ausgebessert.

Fortsetzung der Arbeiten

Am 7. Oktober startete man mit der zweiten Reinigungs- und Renovierungsphase. Dazu gehört der Hochaltar mit allen Figuren und dem vergoldeten Zierrat. Auch das große Kruzifix an der rechten sowie die aus dem 17. Jahrhundert stammende Marienstatue an der linken Vorderfront des Kirchenschiffes werden restauriert.
Weiters werden die Figur des Kirchenpatrons Franz Xaver sowie die Figur des Auferstandenen einer gründlichen Reinigung von Staub,Insektenschmutz und Holzwurmbefall unterzogen. Alle durchgeführten Reinigungs- und Restaurierungsarbeiten sowie die Beseitigung von Schäden dienen nicht nur dem Werterhalt des Kircheninventars. Die nun zeitgerecht vorausschauend durchgeführten Arbeiten dienen auch dem Erhalt von altem Kulturgut in der Gemeinde Loch­au für viele weitere Jahre. Die Pfarrkirche Franz Xaver ist 175 Jahre alt und steht als eines der ältesten Gebäude der Gemeinde unter Denkmalschutz.

Kosten: rund 20.000 Euro

Nach den entsprechenden Genehmigungen kann das Projekt „Restaurierung des Kircheninventars der Pfarrkirche Franz Xaver“ mit einem Gesamtbudget­rahmen von etwa 20.000 Euro dank der Spendenfreudigkeit der Lochauer Bevölkerung einerseits, aber auch dank von Subventionen der Gemeinde Loch­au, der Diözese Feldkirch und des Bundesdenkmalamtes sowie der Kulturabteilung des Landes finanziert werden. bms