Was die Menschen in den Regionen bewegt

Vorarlberg / 20.10.2019 • 17:12 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Wo drückt in Bludenz der Schuh? Welche Probleme sehen Menschen in anderen Regionen? Das wollen die VN wissen. VN/Lerch
Wo drückt in Bludenz der Schuh? Welche Probleme sehen Menschen in anderen Regionen? Das wollen die VN wissen. VN/Lerch

Vorarlberger Nachrichten starten umfassende Regionalumfrage.

Bludenz Mit ihrer großen Regionalumfrage rücken die Vorarlberger Nachrichten die Bedürfnisse der Bewohner in den verschiedenen Regionen Vorarlbergs in den Fokus. Mit spezifischen Fragen zu Themen aus Bludenz sowie den Regionen Montafon, Klostertal/Arlberg, Walgau/Groß Walsertal und Brandnertal sowie 13 weiteren Städten, Gemeinden und Regionen wollen die VN mehr über die Meinungen, Sorgen und Wünsche ihrer Leser lernen und diese in der Berichterstattung aufgreifen.

Vorarlberg zählt zu den lebenswertesten Regionen Europas. Eingebettet in atemberaubende Natur liegt ein Land, das stolz ist auf seine Tradition und seine Identität. Und doch: Der herrschende Wohlstand steht im steten Spannungsfeld mit hohem Verkehrsaufkommen, rasch steigenden Wohnkosten, Verbauung der Natur und sich wandelnden Anforderungen an Familien und Berufstätige. Daraus resultierende Probleme schlagen sich in den verschiedenen Regionen Vorarlbergs auf unterschiedliche Weise nieder, so auch in den Regionen des Bezirks Bludenz. Wie beurteilt man in Bludenz die Verkehrsbelastung? Wie steht man im Montafon zum Ausbau des öffentlichen Verkehrs? Was halten die Walgauer von Gemeindekooperationen?

Um den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, geht die VN-Regionalumfrage in die Tiefe. In den Bezirksredaktionen wurden Fragen für vorarlbergweit 18 Regionen, Städte und Gemeinden definiert. Themen, die in der Berichterstattung immer wieder vorkommen, sollen vertieft abgefragt werden, um ein Stimmungsbild zu erhalten. „Die VN-Regionalumfrage ist die größte Meinungsumfrage in der Geschichte der Vorarlberger Nachrichten, wir beschäftigen uns sehr detailliert mit Meinungen aus 18 Vorarlberger Regionen. Das erlaubt es uns, sehr lokal auf die Themen aus nächster Umgebung einzugehen“, so Chefredakteur Gerold Riedmann, „wir freuen uns, wenn möglichst viele VN-Leser mitmachen.“

Die Redaktion wird die VN-Regionalumfrage in den nächsten Wochen intensiv begleiten. Dazu kommt die regelmäßige Information über das Stimmungsbild zu den großen Themen der Regionen. Live abrufbar sind die Zwischenergebnisse jederzeit auch unter VN.at/Regionalumfrage. Die Fragebogen der großen VN-Regionalumfrage werden in diesen Tagen allen Haushalten des Landes zugestellt. Mitreden kann man auch online unter VN.at/Mitreden.

„Dies ist die größte Meinungsumfrage in der Geschichte der Vorarlberger Nachrichten.“