Havarie zwischen zwei Sattelzügen

Vorarlberg / 21.10.2019 • 22:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Sulz Als ein 53-Jähriger am Montag um 7.05 Uhr ein Sattelkraftfahrzeug vom Rastplatz Sulz kommend in Fahrtrichtung Tirol auf die Rheintalautobahn A 14 lenkte, wurde er zum Hindernis eines zweiten Sattelfahrzeugs, an dessen Steuer ein 51-jähriger Lenker saß. Es kam noch auf der Beschleunigungsspur zu einem Auffahrunfall zwischen den Schwerfahrzeugen. Durch die Wucht des ungebremsten Aufpralls entstand an beiden Sattelkraftfahrzeugen Totalschaden. Ein nachkommender Pkw, gelenkt von einer 20-jährigen Frau, wurde durch die auf der Fahrbahn herumliegenden Fahrzeugteile beschädigt. Verletzt wurde niemand. Für die Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung musste der rechte Fahrstreifen bis 9.20 Uhr gesperrt werden. Dadurch bildete sich ein etwa sieben Kilometer langer Rückstau.