Im Jubiläumsjahr im Höhenflug

Vorarlberg / 21.10.2019 • 18:37 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Zusammenhalt und Teamgeist werden beim Tennisclub Schnifis seit 40 Jahren großgeschrieben. Verein
Zusammenhalt und Teamgeist werden beim Tennisclub Schnifis seit 40 Jahren großgeschrieben. Verein

40-jährigem TC Schnifis gelang der Aufstieg in die höchste Klasse.

Schnifis Es war exakt am 10. August 1979, als im Gasthaus Adler der Tennisclub Schnifis gegründet wurde. Das Vorurteil über Tennis als elitärer Sport entsprach schon damals in Schnifis nicht der Realität. Bereits wenige Monate nach der Gründung kratzte der Verein an der 100-Mitglieder Marke und eröffnete im Sommer 1980 seine Tennisanlagen an heute bestehender Stelle in der Promeleng unweit des Gemeindeamts. Bereits fünf Jahr später erfolgte die Eröffnung des vereinseigenen Klubheims. Auch zwei schwere Hochwasser-Ereignisse in den Jahren 1999 und 2005 konnten den erfolgreichen umtriebigen Verein nicht aufhalten. Wenn auch der Schaden damals groß war, gemeinsam machte man sich an den Wiederaufbau und schon bald flogen die gelben Filzkugeln wieder über das Netz.

Wenngleich der ganz große Tennisboom vorbei scheint, zählt der Verein aktuell immer noch fast 60 Mitglieder. Bezogen auf die Einwohnerzahl sind fast zehn Prozent der Schnifner aktive Mitglieder. Besonders aktiv zeigt man sich in Schnifis in Sachen Nachwuchsarbeit. Rund 30 Kinder und Jugendliche gehen wöchentlich ihrer Leidenschaft nach und eifern großen Vorbildern nach. Ein wichtiger Aspekt in der Nachwuchsförderung sind die jährlich veranstalteten Camps in den Sommerferien, bei denen nicht nur intensiv trainiert wird, sondern auch der Spaß und der Zusammenhalt einen wichtigen Anteil haben.

Sportlicher Höhenflug

Diese Arbeit trägt auch sportliche Früchte, so konnte die erste Mannschaft des Vereins – welche in einer Spielgemeinschaft mit dem TC Nenzing agiert – diesen Sommer den Meistertitel in der zweithöchsten Spielklasse des Landes erringen und zählt somit zu den besten acht Mannschaften von Vorarlberg. Passend zum vierzigjährigen Vereinsjubiläum ein absolutes Highlight für den Verein. Für nächste Saison plant man aber vorsichtig: Der Klassenerhalt ist das erklärte Ziel.

Ebenfalls im Sommer wurde mit Ulrike Oberhuber erstmals eine Frau an die Spitze des Vereins gewählt. Für die Zukunft plant man in Schnifis neben der weiterhin intensiv betriebenen Nachwuchsarbeit eine noch stärkere Zusammenarbeit mit den Freunden aus Nenzing. CEG

Der TC Schnifis ist für mich ein Verein der Bewegung und Begegnung. Bereits als Kind habe ich hier Tennis gespielt. Inzwischen sind meine beiden Kinder aktiv im Verein mit dabei. Karoline Alton, 41 Jahre, langjähriges Mitglied

Der TC Schnifis ist für mich ein Verein der Bewegung und Begegnung. Bereits als Kind habe ich hier Tennis gespielt. Inzwischen sind meine beiden Kinder aktiv im Verein mit dabei. Karoline Alton, 41 Jahre, langjähriges Mitglied

Das Geheimnis der erfolgreichen Arbeit der letzten 40 Jahre ist, dass der Verein wie eine große Familie agiert. Falls nötig, bekommt man von allen Seiten Unterstützung; ein absolutes Erfolgsmodell. Elias Maurer, 21 Jahre, Jugendsportwart

Das Geheimnis der erfolgreichen Arbeit der letzten 40 Jahre ist, dass der Verein wie eine große Familie agiert. Falls nötig, bekommt man von allen Seiten Unterstützung; ein absolutes Erfolgsmodell. Elias Maurer, 21 Jahre, Jugendsportwart

Ich wohne in der Nähe des Tennisplatzes und sehe immer, wenn ein Platz frei ist. So kann ich mich oft kurzfristig und ohne langes Warten für ein Spiel auf unserer Anlage entscheiden. Wilfried Berchtel,57 Jahre, Sportwart

Ich wohne in der Nähe des Tennisplatzes und sehe immer, wenn ein Platz frei ist. So kann ich mich oft kurzfristig und ohne langes Warten für ein Spiel auf unserer Anlage entscheiden. Wilfried Berchtel,57 Jahre, Sportwart