Dornbirner (70) starb bei Trekkingtour in Nepal

Vorarlberg / 23.10.2019 • 17:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Leichnam des Verstorbenen wurde am Sonntag nach Kathmandu geflogen. ONLINEKHABAR.COM

Abenteuerurlaub eines Vorarlbergers im Himalaya fand tragisches Ende.

Dornbirn, Kathmandu Es geschah während eines Wanderausflugs nahe der bei Abenteuertouristen beliebten abgelegenen Stadt Gorkha, genauer gesagt im Dorf Somdang. Der 70-jährige Dornbirner war mit drei Begleitern unterwegs gewesen, hatte gemeinsam mit seiner Partnerin eine Pause eingelegt und ein Lokal besucht, um dort zu essen und zu trinken.

Tödlicher Herzinfarkt

Wie die VN von einem nepalesischen Journalisten erfuhren, kam es am vergangenen Samstagabend um 19.30 Uhr zum tragischen Ereignis. Es war in seinem Zelt, als der Vorarlberger plötzlich aus seiner Nase geblutet haben soll und dann wenig später zusammenbrach. Trotz rascher Hilfeleistung kam für den Mann jede Hilfe zu spät. Wie die Polizei bekannt gab, ist der Vorarlberger einem Herzinfarkt erlegen.   

Sein Leichnam ist am Sonntag von einem Helikopter in die nepalesische Hauptstadt Kathmandu geflogen worden.