Heike Eder wird ÖVP-Bundesrätin

Vorarlberg / 23.10.2019 • 20:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Heike Eder holte in Pyeongchang 2018 eine Bronzemedaille. ÖPC

Während die ÖVP mit den Grünen über eine Fortsetzung der Regierungskoalition verhandelt, ist am Mittwoch eine Personalentscheidung bereits gefallen. Der Vorarlberger Arbeitnehmerbund (AAB) hat Heike Eder als Nachfolgerin für Martina Ess in den Bundesrat vorgeschlagen, wie AAB-Vorsitzender Harald Witwer den VN bestätigt. Die 31-jährige Bronzemedaillengewinnerin bei den Winter-Paralympics 2018 wird also neue Bundesrätin, der Parteivorstand muss den Vorschlag am 4. November noch bestätigen. Am 6. November wird sie vom Landtag gewählt. Im Dezember findet schließlich die Angelobung im Bundesrat statt. Ihr Ersatzmitglied wird der Vandanser Alexander Zimmermann.