Meininger Wiesn-Stimmung

Vorarlberg / 28.10.2019 • 18:08 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Jogi und Geraldine genossen den Abend zu zweit.
Jogi und Geraldine genossen den Abend zu zweit.

Meiningen Perfekt wie gewohnt hatten die ehrenamtlichen Funktionäre des SK Meiningen rund um Obmann Herbert Güfel ihre vereinseigene Wiesn vorbereitet. Nicht ganz so ideal verlief eigentlich nur das vor dem Fest stattfindende Meisterschaftsspiel des SKM gegen den FC Sulzberg. Dort setzte es für die stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Langzeittrainer Enes Cavkic eine knappe 2:3 Heimniederlage. Die zahlreichen, passend in Dirndl und Lederhose gekleideten Besucher, ließen darüber aber nur kurz Frust aufkommen. Hubert Müller und seine Kantinencrew sorgten für die nötige Ablenkung in Form von Oktoberfestschmankerln, der eine oder andere frisch gezapfte Hopfensaft sorgte bei Gästen und Spielern rasch wieder für etwas Aufmunterung. Da der SKM stets bei der Kaderzusammenstellung auf eine solide breite Basis mit zahlreichen Eigenbauspielern achtet, war auch das Unterhaltungsprogramm Marke Eigenbau. DJ Marco aus Meiningen sorgte mit seinen Oktoberfesthits für die nötige Stimmung auf der Tanzfläche, die entsprechend intensiv bis tief in die Nacht genutzt wurde. Das Gute am Fußball selbst ist, das nach dem Spiel auch stets vor dem Spiel ist. Bereits am kommenden Wochenende gibt es beim letzten Heimspiel gegen den FC Hittisau für die Elf die Chance zur Wiedergutmachung und einen versöhnlichen Abschluss vor der Winterpause. Rein stimmungsmäßig wurde die mit dem Oktoberfest bereits bestens erledigt. CEG

Julia und Sophia führten ihr bestes Dirndl aus.

Julia und Sophia führten ihr bestes Dirndl aus.

Die SK-Meiningen-Crew sorgte wie gewohnt für ein zünftiges Fest. Unter den fleißigen Helfern waren auch Florian, Klaus, Markus und Bertl. EGLE (3)
Die SK-Meiningen-Crew sorgte wie gewohnt für ein zünftiges Fest. Unter den fleißigen Helfern waren auch Florian, Klaus, Markus und Bertl. EGLE (3)