Damals Diese Woche vor . . .

Vorarlberg / 03.11.2019 • 18:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

. . . 25 Jahren 25 Jahren war der frühere deutsche Bundeskanzler Helmut Schmidt Starreferent beim Vorarlberger Wirtschaftsforum.

. . . wurde der Vorarlberger Nationalrat Gottfried Feurstein in einer Kampfabstimmung zum Stellvertreter von Andreas Khol als ÖVP-Klubobmann im Nationalrat gewählt.

. . . 30 Jahren öffnete die DDR die Grenze zur Bundesrepublik Deutschland. Am 9. November 1989 kündigte Politbüro-Sprecher Günther Schabowski Reisefreiheit für alle DDR-Bürger an – und läutete damit unfreiwillig das letzte Kapitel in der Geschichte der deutschen Teilung ein. Noch am selben Abend öffneten sich die Grenzübergänge.

. . . 40 Jahren kam es zum Prozess um den vergessenen Häftling von Höchst. Der 18-jährige Maurerlehrling Andreas Mihawecz wurde erst nach 17 Tagen zufällig gefunden und befreit. Die Affäre erregte internationales Aufsehen. Drei Gendarmen wurden zu einer Geldstrafe von je 27.000 Schilling verurteilt.

. . . wurde die Vorarlberger Verlagsanstalt in Dornbirn durch einen Großbrand zerstört. Der Schaden betrug 30 Mill. Schilling.

. . . 55 Jahren Jahren hatte der erste „Fantomas“-Film in Frankreich Premiere. Fantomas ist eine französische Kriminalkomödie des Regisseurs André Hunebelle. Weil der Film sehr erfolgreich war, folgten 1965 „Fantomas gegen Interpol“ und 1967 „Fantomas bedroht die Welt“.

ernestf.enzelsberger@vn.at,
Recherchiert von

Prof. Ernest F. Enzelsberger