Mystische Romanvorstellung

Vorarlberg / 03.11.2019 • 17:22 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Dietmar Schlatter veröffentlichte seinen zweiten Roman. MAE
Dietmar Schlatter veröffentlichte seinen zweiten Roman. MAE

„Die Kinder“ von Dietmar Schlatter in Schruns präsentiert.

Schruns Dietmar Schlatter präsentierte kürzlich im Poststüble des Hotels Taube in Schruns seinen neuesten Roman. Unter dem Titel „Die Kinder“ erschien im Bucher Verlag die Fortsetzung seines Erstlingswerks „Die Töchter“ (2017). Organisator Johann Trippolt von der Kultur-initiative MontARTphon begrüßte die Gäste. Neben Verleger Günter Bucher nahmen die Literaturinteressierten an den Holztischen Platz und lauschten der halbstündigen Lesung des Autors. Das anschließende Gespräch zwischen Moderatorin Raffaela Rudigier-Gerer und Dietmar Schlatter ermöglichte Einblicke in die Gedankenwelt des Schriftstellers, seine Art zu schreiben und seine Inspiration. Das nasskalte Herbstwetter und die schummrige Beleuchtung sorgten für eine düstere Stimmung und düster ist auch die Grundstimmung des Romans. Mystisches, Geheimnisvolles und Übernatürliches bestimmten die Handlung.

Die Fragen des Regentages

Die großen Themen des Romans sind Heimat, Religion und Sexualität. Der Leser lässt sich ein auf eine Folge von Erzählungen und Kurzgeschichten, die ineinanderfließen und in einen Roman münden. Trotz inhaltlicher Bezüge zum Erstroman ist das Verstehen des Romans „Die Kinder“ auch ohne Vorwissen möglich. Als Antrieb für das Schreiben nannte Schlatter den Reiz, sich auf Figuren und deren Geschichten einzulassen. Wer ist sie, woher kommt sie und wann hat sie gelebt? Das sind Fragen, die sich der Autor gerne stellt, statt an einem Regentag vor dem Fernseher zu sitzen. Abschließend bedankte sich Schlatter bei allen, die ihn während der Entstehung des Romans unterstützt hatten und stand für Buchsignierungen zur Verfügung.

Dietmar Schlatter, geboren 1963 in Bludenz, wuchs in Schruns auf und lebt heute in St. Anton im Montafon. Er ist Mittelschullehrer, ausgebildet in den Fächern Deutsch und Bildnerische Erziehung. Außerdem führt er Regie bei der Theatergruppe „treff.theater Schruns-Tschagguns“. MAE