Ein deutlicher Heimsieg zur Einweihung

Vorarlberg / 05.11.2019 • 18:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Bürgermeister Dieter Egger warf zu Spielbeginn den Puck ein und gab damit symbolisch den neuen Platz frei.
Bürgermeister Dieter Egger warf zu Spielbeginn den Puck ein und gab damit symbolisch den neuen Platz frei.

Hohenemser Eisplatz wurde nach Sanierung neu eröffnet.

Hohenems Rund 1,44 Millionen Euro ließ es sich die Stadt Hohenems kosten, die Eisarena auf den neuesten Sicherheitsstand zu bringen. Nicht nur die feierliche Eröffnung stand an, der SC Hohenems spielte auch gegen die Silz Bulls und gewann das Match zur Feier des Tages mit einem Endstand von 8:2. Zu Spielbeginn warf Bürgermeister Dieter Egger den Puck ein und gab damit den Platz frei.

Sicherheit und mehr Komfort

Neben dem Austausch des bestehenden Turnhallenbodens durch einen neuen, flächenelastischen Sportbodenbelag wurde auch die Hallendecke inklusive Beleuchtung erneuert. Brandschutztüren und die Erneuerung der Absturzsicherungen sorgen für zusätzliche Sicherheit am Platz. Außerdem investierte die Stadt in eine neue Warmwasseraufbereitungsanlage für die Duschräume.

Sichtlich erfreut zeigte sich auch Sportstadtrat Friedl Dold über die gelungenen Umbauten und damit besseren Bedingungen für Spieler und Fans. Für die Arbeiten wurde die Sommerpause genutzt, so dass die Saison nun pünktlich sowohl für den Publikumslauf als auch für spannende Begegnungen der Kampfmannschaft eröffnet werden konnte. Vertreter der Stadt und eine große Fangemeinde feierten ihren HSC und den neu sanierten Platz, der nun sicherer und attraktiver denn je auf zahlreiche Gäste wartet.

Am Sonntag gab es zudem noch einen Legenden-Eishockeykracher im Herrenried. Die Emser hatten Vertreter der VEU Feldkirch zu Gast. Am Ende stand ein 9:9 auf der Anzeigetafel. pe

Die Mannschaft des Schlittschuhclubs weihte den neuen Eisplatz mit einem deutlichen Sieg gegen Silz ein.pe
Die Mannschaft des Schlittschuhclubs weihte den neuen Eisplatz mit einem deutlichen Sieg gegen Silz ein.pe