Aus der Gastroszene

Vorarlberg / 07.11.2019 • 19:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Speiseladen statt Sternen

Bregenz Ende Oktober haben Sven Kaminski und Thomas Dellagiacoma das Gasthaus Stern in Wolfurt geschlossen. Seit dieser Woche kochen die beiden nicht nur in ihrem „Speisewagen“, sondern auch in einem neuen Lokal auf. Der „Speiseladen“ in der Hypopassage 1 in Bregenz ist Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr geöffnet. Mittlerweile hat die Gemeinde Wolfurt auch einen neuen Pächter für den Sternen gefunden. Voraussichtlich ab Mitte November bietet der gelernte Koch Jan-Steffen Braun dort gut bürgerliche Küche an.

 

Die beste neue Bar

Wien Anfang des Jahres hat der gebürtige Schwarzenberger Hubert Peter gemeinsam mit Lucas Steindorfer das „Bruder“ in Wien eröffnet. Das Lokal im ehemaligen Stadtheurigen im 6. Bezirk ist eine Mischung aus Bar und Restaurant. Fast alle Zutaten sind selbstgemacht. Das schmeckt offenbar auch dem Falstaff. Im Cocktail- und Weinbarguide 2020 holte sich das „Bruder“ den Sieg in der Kategorie „Bar Neueröffnung“. Als beste Bar in Vorarlberg wurde die Licca Lounge in Lech (89 Punkte) ausgezeichnet, gefolgt von der Kreuz Bar in Bregenz (88 Punkte). Die Bemelmans-Bar in Lech, das Bunt in Feldkirch und das Fux in Lech landeten mit je 87 Punkten auf Platz drei.

 

Abschied im Haslach

Dornbirn Das indische Restaurant Haslach in Dornbirn war viele Jahre lang weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Seit wenigen Tagen bleibt die Küche dort allerdings kalt. Die Familie Mohanty hat sich am Sonntag, 3. November, in den Ruhestand verabschiedet.