Röthis

Vorarlberg / 10.11.2019 • 17:11 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der Röthner Altar (um 1520) befindet sich im Landesmuseum.

Der Röthner Altar (um 1520) befindet sich im Landesmuseum.

Heute, am 11. November, gedenken Christen des Heiligen Martin von Tours. In Röthis ist Martini besonders wichtig, Martin ist der Kirchenpatron. Bereits 882 wurde eine „ecclesia S. Martini in villa rauthena“ urkundlich erwähnt. Es wird vermutet, dass die Pfarre schon seit dem 9. Jahrhundert selbstständig war. Heute gibt es einen Pfarrverband mit Weiler, ab 1. Dezember geht dieser in der Seelsorgeregion Vorderland auf.

Der steile Turm und das hohe Satteldach prägen das Gebäude.

Der steile Turm und das hohe Satteldach prägen das Gebäude.

Fresken und Stukkaturen wurden im Barock gemacht.

Fresken und Stukkaturen wurden im Barock gemacht.

Die Röthner Pfarrkirche wurde bereits 1476 errichtet und 1657 erstmals erweitert. Die letzte Erweiterung erfolgte zwischen 1951 und 1968.

Die Röthner Pfarrkirche wurde bereits 1476 errichtet und 1657 erstmals erweitert. Die letzte Erweiterung erfolgte zwischen 1951 und 1968.