Närrisches Kleeblatt läutete in Rankweil fünfte Jahreszeit ein

Vorarlberg / 12.11.2019 • 17:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Rankler Schalmeienzug mit der Präsidentin des Närrischen Kleeblatts, Monika Dobler, beim Faschingsauftakt im Rankler Sternen. knobel
Der Rankler Schalmeienzug mit der Präsidentin des Närrischen Kleeblatts, Monika Dobler, beim Faschingsauftakt im Rankler Sternen. knobel

Rankweil  Mit dem Faschingsruf „Maschgra, Maschgra, Maschgra, ho, ho ho“ fiel mit siebenstündiger Verspätung im Gasthaus Sternbräu vor vielen Narren der Startschuss zum Faschingsauftakt in Rankweil. für das närrische Kleeblatt, das heuer 50-jähriges Vereinsbestehen feiert, war der Auftakt die letzte Veranstaltung des Jahres. „Viele aktive Mitglieder sind zum Jubiläum an ihre Grenzen gestoßen, aber die riesigen Herausforderungen wurden mit Bravour erledigt. Es wird aber immer schwieriger, neue Mitglieder zu werben um den Istzustand wieder zu vergrößern wie er einmal war“, erklärt Närrisches-Kleeblatt-Präsidentin Monika Dobler. Neben Rankweils Bürgermeisterin Katharina Wöss-Krall und Gemeinderat Helmut Jenny ließen sich eine Abordnung der Spältaschränzer Feldkirch und der Narrakarrazücher, der Volleyballclub Rankweil, die Ehrenmitglieder Leif Morscher und Willi Barbisch und viele Narren aus dem Vorderland den Startschuss zur Faschingssaison nicht entgehen. Für die musikalische Umrahmung sorgte der Rankweiler Schalmeienzug. VN-TK