Raubüberfall auf Tankstelle in Dornbirn

Vorarlberg / 13.11.2019 • 11:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Eni-Tankstelle in Dornbirn wurde am Dienstagabend zum Tatort eines bewaffneten Raubüberfalls.

Großfahndung nach Täter, der nach mehreren Dosen Bier zu einem Taschenmessser griff.

Dornbirn Es war am frühen Dienstagabend, als sich ein bislang unbekannter
Mann im Verkaufsraum der Tankstelle an der Lustenauerstraße in Dornbirn aufhielt und an der Theke zunächst dem Genuss von mehreren Dosen Bier frönte. Gegen 19.50 Uhr änderte sich die Situation dramatisch: Plötzlich ging der Mann vom Bistrobereich hinter die Theke und bedrohte dort die Angestellte mit einem Taschenmesser. Offensichtlich hatte er gewartet, bis im Verkaufsraum keine anderen Personen mehr waren.

Wer kennt diesen Mann? Der noch flüchtige Täter wurde von der Überwachungskamera gefilmt.
Wer kennt diesen Mann? Der noch flüchtige Täter wurde von der Überwachungskamera gefilmt.

Selbst aus Kasse bedient

Er forderte die Frau auf, die Kassenlade zu öffnen und entnahm dann selbst daraus eine derzeit noch unbekannte Menge an Bargeld. Anschließend flüchtete er zu Fuß in Richtung Lustenau. Täterbeschreibung: Mann, ca. 50 Jahre alt, mindestens 180 cm groß, graue kurze Haare, markanter Spitzbart und Brillenträger. Er sprach Vorarlberger Dialekt und war bekleidet mit einer dunklen Kapuzenjacke mit der Aufschrift „Camp David 63 Blue Ocean“, blauen Jeans, schwarzer Wollmütze mit der Aufschrift „IN CAR“. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen mit zahlreichen Polizeistreifen und zwei Diensthunden blieben bisher erfolglos. Hinweise werden an das Landeskriminalamt Vorarlberg erbeten.