Das Pistenvergnügen hat begonnen

Vorarlberg / 15.11.2019 • 18:40 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Annika, Katharina und Svea ließen sich den gestrigen Saisonauftakt am Hochjoch nicht entgehen. VN/Paulitsch
Annika, Katharina und Svea ließen sich den gestrigen Saisonauftakt am Hochjoch nicht entgehen. VN/Paulitsch

Silvretta Montafon startet mit Wochenendbetrieb in die Skisaison.

SChruns Nebel, Wind und leichter Schneefall bildeten gestern den Rahmen für den Auftakt in die neue Wintersaison. „Wie jedes Jahr haben wir auch heuer wieder alles darangesetzt, unseren Gästen einen frühen Saisonstart zu ermöglichen. Der Niederschlag in dieser Woche und die idealen Temperaturen für die Beschneiung haben uns dabei perfekt in die Karten gespielt“, freut sich Geschäftsführer Peter Marko, dass die Silvretta Montafon bereits zum sechsten Mal in Folge als erstes Skigebiet in Vorarlberg ihre Pisten öffnet.

Weltcup Mitte Dezember

Aufgrund des eher unfreundlichen Wetters hielt sich der Andrang am Hochjoch gestern zwar noch in Grenzen, dank der geleisteten Vorarbeit sei man aber bestens für den bevorstehende Winter gerüstet. Im Wochenendbetrieb sind vorerst die Zamang Bahn, die Seebliga Bahn sowie die Panorama Bahn in Betrieb. Ab 29. November geht man dann in den Tagesbetrieb über. Das erste große Saisonhighlight steht traditionell am zweiten Dezemberwochenende am Programm, wenn der Skicross- und Snowboardcross-Weltcup zum wieerholten Mal im Montafon Station macht. VN-JS