Schönheitstipps von der Schönheitskönigin

Vorarlberg / 15.11.2019 • 18:51 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Izabela Ion sprach mit den VN über ihre neuen beruflichen Pläne. VN/Stiplovsek
Izabela Ion sprach mit den VN über ihre neuen beruflichen Pläne. VN/Stiplovsek

Ex-Miss-Austria Izabela Ion (25) hat sich mit ihrem Unternehmen „Iza Beauty“ den Traum von der Selbstständigkeit erfüllt.

Bregenz Das Jahr 2018 war für die Bregenzerin Izabela Ion (25) das wohl aufregendste in ihrem Leben. Nach der Wahl zur Vizemiss Vorarlberg, wurde sie in Linz zur schönsten Frau Österreichs gekürt. Ein Jahr lang reiste sie als Miss Austria durch die Welt, stand vor der Kamera namhafter Fotografen und war Ehrengast auf zahlreichen Society-Events. An viel Schönheitsschlaf war wahrlich nicht zu denken. Umso mehr freut sich die 25-Jährige, dass sie sich nun den großen Traum von der Selbstständigkeit erfüllt hat und dieser hat, wenig überraschend, ebenfalls mit Schönheit zu tun. Mit ihrem eigenen Beauty-Unternehmen „Iza Beauty“ gibt sie ihre Tipps und Tricks rund um die Schönheit nun an ihre Kunden weiter.

Viele Anfragen

In den vergangenen Monaten ließ sich die 25-Jährige zur Visagistin ausbilden und arbeitete daran, ihr Unternehmen auf die Beine zu stellen. Durch die Teilnahme an der Misswahl habe sie Selbstbewusstsein getankt und gelernt, offen für Neues zu sein. „Es lohnt sich manchmal, aus der Komfortzone zu treten und Risiken einzugehen“, sagt Izabela Ion, die vor ihrem Jahr als Miss Austria als Einzelhandelskauffrau ihre Brötchen verdient hatte. Vor wenigen Tagen informierte sie auch ihre knapp 4000 Follower auf Instagram über ihr neues berufliches Projekt. „Seither habe ich schon sehr viele Anfragen bekommen“, freut sich Izabela über die positive Resonanz. Im Beauty-Bereich zu arbeiten war immer schon ein großer Traum der Ex-Miss. „Bislang hat es sich nicht ergeben. Jetzt habe ich die Zeit dafür, mich voll und ganz darauf zu konzentrieren.“

In Kooperation mit der französischen Beauty-Marke Channoine, die hochwertige Produkte ohne Tierversuche herstellt, bietet sie interessierten Kundinnen kostenlose Beratungstermine an und vertreibt die Produkte der Kosmetik-Marke. „Neben Hautbildanalysen, konzentriere ich mich auf kosmetische Behandlungen, Typberatungen und gebe Schminkberatungen“, berichtet die Bregenzerin. Auch Bräute und Maturaballgäste zählen zu den Kunden der ehemaligen Schönheitskönigin.

Traum vom eigenen Beauty-Studio

Noch ist Izabela Ion mobil unterwegs und berät ihre Kundinnen zu Hause. Für die Zukunft hat sie aber schon konkrete Pläne: „Ich möchte irgendwann gerne mein eigenes Beauty-Studio eröffnen und irgendwann einmal selbst Visagisten ausbilden.“ Das Modeln möchte sie aber nicht aus den Augen verlieren. „Ich werde mich zwar auf meine Selbstständigkeit konzentrieren, aber mein großes Hobby weiterhin mit voller Leidenschaft ausüben.“ VN-TAS

„Es lohnt sich manchmal, aus der Komfortzone zu treten und Risiken einzugehen.“