Sprachkünstler slamten im Theater Kosmos

Vorarlberg / 17.11.2019 • 17:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
 Im Publikum: Hebamme Shirin Fedak und Nadine Österle.
 Im Publikum: Hebamme Shirin Fedak und Nadine Österle.

Bregenz Sechs jugendliche Poeten, zehn außergewöhnliche Slam-Auftritte und eine besondere Band machten kürzlich den 6. U20 Poetry Slam am Theater Kosmos zu einem Ereignis. Ines Strohmaier, Leonie Dobler, Elias Taucher, Sophie, Janet Sommer und Elias Wehinger waren aus Vorarlberg, dem Kleinen Walsertal und Deutschland angereist, um ihre selbst verfassten Texte vorzutragen. Die sechs Jurorenteams hatten es nicht leicht, denn die Sprachkünstler setzten sich in unterschiedlichster Weise mit sich und der Umwelt auseinander. Von „Andersartigkeit“ über Gedanken an einen Spätjahresputz und an „Verlorene Herzen“- der inhaltliche Rahmen der Slambeiträge war weit gespannt. Anspruchsvoll, vielseitig und sehr persönlich – das Publikum wurde  bestens unterhalten. Mit „Schatten großer Taten“, „Scherben im Herzen“ und „Momenten der Vergänglichkeit“ slamten sich Elias Taucher, Elias Wehinger und Ines Strohmaier ins Finale. Am Ende ging die Achtzehnjährige mit ihrem Text über eine bedingungslose Liebe als Siegerin hervor. Unter den zahlreichen Besuchern der, von Sophia Juen und Rapper Dario moderierten Veranstaltung, waren auch Schülervertreter Noel Konjo, Gertrud und Daniela Schallert, Thomas Bächler mit Helga, Kindergartenpädagogin Marie-Christine Bogoczek sowie Slamer Samuel Basil. Sängerin Philomena sorgte mit Josefina Juen und Felix Hofer bei dem vom Verein „Kunstkreis C“ unterstützten Poetry Slam für musikalische Highlights. SIE

Sabine und Lena Burtscher im Theater Kosmos.
Sabine und Lena Burtscher im Theater Kosmos.
Organisatorin Sophia Juen mit Moderator Dario Sieber und den jugendlichen Sprachkünstlern beim U20 Poetry Slam. SIE
Organisatorin Sophia Juen mit Moderator Dario Sieber und den jugendlichen Sprachkünstlern beim U20 Poetry Slam. SIE