Straßen- und Wegekonzept in Koblach nimmt Form an

Vorarlberg / 20.11.2019 • 18:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Bevölkerung konnte ein Feedback zu den Maßnahmen abgeben. CEG
Die Bevölkerung konnte ein Feedback zu den Maßnahmen abgeben. CEG

Koblach Koblach arbeitet seit geraumer Zeit an einem neuen Straßen- und Wegekonzept. Vergangene Woche wurden  vonseiten der Gemeinde und des begleitenden Verkehrsingenieurbüro Besch und Partner erste konkrete Umsetzungsmaßnahmen präsentiert. Neben der Einführung von Tempo 30 auf allen Gemeindestraßen soll auch der Bau von Radachsen im Dorf und von gemeindeübergreifenden Radrouten angegangen werden. Verkehrstechnisches Sorgenkind der Gemeinde ist die Achse Rheinmahd/Dürne, die gerne von Grenzgängern genutzt wird. Laut aktuellen Verkehrszählungen passieren täglich rund 4500 Fahrzeuge die Verbindung. Abhilfe sollen hier temporäre Einfahrtssperren schaffen. CEG