Klostermärktle war ein Fest der Begegnung

Vorarlberg / 21.11.2019 • 17:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Mittagstisch war dank der Chefköche reich und wohlschmeckend gedeckt. Da war der Pfarrsaal voll besetzt. hapf/WK
Der Mittagstisch war dank der Chefköche reich und wohlschmeckend gedeckt. Da war der Pfarrsaal voll besetzt. hapf/WK

Freundeskreis der Schwestern der Hl. Klara lud ein.

Bregenz An die 100 ehrenamtlich Mitarbeitende trugen zum schönen Erfolg des diesjährigen Klostermärktles der Schwestern der Hl. Klara im Pfarrheim St. Gallus bei. Sr. Rita-Maria Schmid konnte als neue Äbtissin erstmals mit Kurt Mathis, dem Obmann des Freundeskreises, das Märktle eröffnen. Das bunte Marktangebot umfasste wieder Kreativprodukte, Kulinarisches und für die Jüngsten ein Kinder-Bastelprogramm mit Schwestern der hl. Klara. Bei den Ständen der Schwestern war das Kaufinteresse besonders groß, aber auch in der Abteilung Kekse, Stollen und Birnenbrot oder in der deftigeren Fleisch-, Wurst- und Brot-Koje war viel los, ebenso bei „Kunst und Krempel“.

Volles Haus zum Mittagstisch

Zum Renner haben sich die gute Bewirtung und der Mittagstisch (Team Herbert Drobetz, Ernst Bachinger, Mandy Strasser) im Pfarrsaal entwickelt. Zu Mittag war der Pfarrsaal bis auf den letzten Platz besetzt. Da mussten auch Diakon Gerold Hinteregger, Klostervater Hans Kallinger, Alt-LH Herbert Sausgruber und Ilga, Altministerin Elisabeth Gehrer oder Jürgen Weiss, Roland Frühstück, Veronika Marte und Michael Rauth oder Elisabeth Lugmayr mit Ferry schauen, wo sie ein Plätzle fanden. HAPF, WK

Treue Besucher sind Ilga und Alt-LH Herbert Sausgruber.
Treue Besucher sind Ilga und Alt-LH Herbert Sausgruber.
Das Kuchen- und Tortenbuffet der Damen vom Freundeskreis ließ keine Wünsche offen.
Das Kuchen- und Tortenbuffet der Damen vom Freundeskreis ließ keine Wünsche offen.
Kurt Mathis und Äbtissin Rita-Maria Schmid eröffneten das Klostermärktle. hapf/WK
Kurt Mathis und Äbtissin Rita-Maria Schmid eröffneten das Klostermärktle. hapf/WK