Kobler Kreativmarkt läutete Adventzeit ein

Vorarlberg / 21.11.2019 • 17:56 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Michelle und Uschi genossen die Zeit am Kobler Kreativmarkt beim Steinbruch.  Egle
Michelle und Uschi genossen die Zeit am Kobler Kreativmarkt beim Steinbruch.  Egle

Koblach Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr entschieden sich die Veranstalter zu einer zweiten Auflage des Kreativmarkts beim Koblacher Steinbruch respektive bei der Station des „Rhiebähles“. An rund 20 Ständen präsentierten die Aussteller eine große Vielfalt ihrer Produkte. Neben Handwerkskunst aus verschiedensten Materialen bot man Selbstgestricktes oder zwischendurch auch mal Selbstgebranntes. Abgerundet wurde das Angebot von bäuerlichen Erzeugnissen, wie etwa Fleisch, Wurst, Speck oder Käse. Highlight für die Familien waren dann aber die Fahrten mit dem historischen „Rhiebähle“, die gerne genutzt wurden und vom lokalen Bahnverein wie gewohnt professionell organisiert wurden.

Nicht vergessen wurde in Kob­lach auch der soziale Aspekt: Die Einnahmen aus dem Gastronomiebetrieb gehen an den Sozialfonds der Gemeinde und fließen so an bedürftige Personen bzw. Familien im Dorf. So schmeckte der Biss in die Grillwurst oder das Raclettebrot noch besser und man gönnte sich gern eine zweite Tasse Tee. CEG