Strom tanken in der Dornbirner Stadtgarage

Vorarlberg / 21.11.2019 • 18:40 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Sieben neue Ladestationen wurden in der Dornbirner Stadtgarage installiert. Betrieben werden sie von den VKW. Stadt
Sieben neue Ladestationen wurden in der Dornbirner Stadtgarage installiert. Betrieben werden sie von den VKW. Stadt

Dornbirn Ab sofort stehen in der Dornbirner Stadtgarage sieben öffentliche Ladestationen für E-Autos zur Verfügung. Sie werden von den VKW betrieben und sind in der Lage, Batterien mit bis zu 22 Kilowatt aufzuladen. Für die Messestadt ist das neue Angebot Teil eines umfangreichen Maßnahmenkatalogs für den Klimaschutz, begründet Bürgermeisterin Andrea Kaufmann die Investition in der Stadtgarage. Die Anlage befindet sich derzeit noch im Testbetrieb, sie ist aber bereits in allen Apps und Plattformen zu finden.

Gleichzeitig wurde vergangene Woche auf dem Dach der Volksschule Rohrbach eine neue Photovoltaikanlage zur Gewinnung von Sonnenstrom installiert. Sie erzeugt jährlich rund 24.000 Kilowattstunden Strom. Die Überschuss einspeisende PV-Anlage wurde im Zuge einer notwendigen Dachsanierung errichtet. Mittlerweile betreibt die Stadt 20 derartige Anlagen zur umweltfreundlichen Energiegewinnung.

Die Stadt Dornbirn sieht sich durch Aktivitäten im Rahmen des e5- und des European Energy Award Programms gut aufgestellt und möchte mit derlei Maßnahmen ihre Vorreiterrolle im Bereich Klimaschutz sichern. ha