Götzner Junggmüas kocht auf

Vorarlberg / 22.11.2019 • 09:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Begeisterte Nachwuchsköchinnen: Emilie und Lea. EGLE

Nachwuchs der Marktgemeinde präsentierte eigenes Kochbuch.

Götzis Das Thema gesunde Ernährung, abseits von Fast Food und Convenience, hat wohl schon in so mancher Familie zu regen Diskussionen am Mittagstisch geführt. Was gesund ist, schmeckt den Kindern oft nicht, zu groß sind die Verführungen durch die Nahrungsmittelindustrie. Um dem etwas entgegenzusetzen, organisierte man in der Kummenberggemeinde Götzis das Projekt „Junggmüas kocht uf“. Klaus Gröber und Jürgen Netzer (Köche im Haus der Generationen) besuchten die verschiedenen Götzner Betreuungseinrichtungen und versuchten den insgesamt 500 Kindern nachhaltige, gesunde und trotzdem wohlschmeckende Speisen schmackhaft zu machen. Es wurde gemeinsam gekocht, gegessen und auch regionale Landwirte wurden besucht, um ein Verständnis dafür zu bekommen, woher die Lebensmittel kommen. Als Krönung des Projekts ist nun ein eigenes Kochbuch mit einer Sammlung der ausprobierten Rezepte entstanden. In der Kulturbühne Ambach wurde es am Wochenende der Öffentlichkeit präsentiert.

Dominik Heinzle, Edith Deuring-Lampert, Klaus Gröber, Andrea Heuß, Jürgen Netzer und Bürgermeister Christian Loacker.
Dominik Heinzle, Edith Deuring-Lampert, Klaus Gröber, Andrea Heuß, Jürgen Netzer und Bürgermeister Christian Loacker.

Gratisexemplare für die Köche

„Als familienfreundliche Gemeinde ist es Götzis ein Anliegen, die Ernährungsgewohnheiten und den nachhaltigen Umgang mit regionalen Produkten den jüngsten Bewohnern nahezubringen“, so der Tenor der Organisatoren Andrea Heuß, Dominik Heinzle sowie Gemeinderätin Edith Deuring-Lampert und der beiden Köche. Neben den Rezepten finden sich im Buch auch Tipps zum Energiesparen – die Verwendung von regionalen, frischen und natürlichen Produkten ist eine der Kernbotschaften.

Der Schulchor Blattur war unter anderen für die musikalische Umrahmung der Präsentation verantwortlich.
Der Schulchor Blattur war unter anderen für die musikalische Umrahmung der Präsentation verantwortlich.

Durch das Programm führte Moderatorin Gabi Fleisch, einen begeisterten Blick in das Buch warfen auch Landesrätin Katharina Wiesflecker, Bürgermeister Christian Loacker sowie Achim Steinhauser, der Leiter des Hauses der Generationen. Musikalisch umrahmt wurde die Präsentation von der Jungmusik Götzis-Klaus, dem Nachwuchs der Bürgermusik und vom Schulchor Blattur unter der Leitung von Elisabeth Mayer. Nach dem offiziellen Teil lud die Gemeinde alle Kinder zu einer Portion Riebl mit Apfelmus und Fruchtsaft ein. Dank der Unterstützung von Sponsoren bekommt jedes der 500 beteiligten Kinder ein Gratisexemplar des Kochbuchs, alle anderen können das Werk kaufen – entweder im Götzner Rathaus oder auf den Weihnachtsmärkten beim Jonas-Schlössle bzw. beim Garnmarkt. CEG