Denkmal für Opfer der NS-Euthanasie

Vorarlberg / 24.11.2019 • 17:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Hohenems Ergänzend zu den „Stolpersteinen“, die seit 2014 in Hohenems an die jüdischen Opfer der NS-Diktatur erinnern, wird am kommenden Mittwoch um 11.30 Uhr im Garten des LKH Hohenems ein Denkmal zur Erinnerung an Opfer der NS-Euthanasie eröffnet. Das vom Bildhauer Udo Rabensteiner gefertigte Denkmal wird von Bischof Benno Elbs geweiht, es sprechen Bürgermeister Dieter Egger, Gerald Fleisch (KBGH), der Historiker Wolfgang Weber, Offizial Walter Juen sowie Alexander Ammann als Nachkomme eines Opfers der Familie Ammann. Der Künstler Udo Rabensteiner wird ebenfalls anwesend sein.