Brauchtum und Geschichte im Mittelpunkt

Vorarlberg / 25.11.2019 • 18:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Obmann Richard Bilgeri (r.) bedankte sich bei den Autoren der neuen Ausgabe des Bregenzerwald-Hefts. MO
Obmann Richard Bilgeri (r.) bedankte sich bei den Autoren der neuen Ausgabe des Bregenzerwald-Hefts. MO

Mellau Der Wälderabend des Heimatpflegevereins Bregenzerwald fand im Hotel Sonne in Mellau statt. Im voll besetzten Margretsaal wurde das Bregenzerwald-Heft 2019, die wichtigste Publikation des Heimatpflegevereines Bregenzerwald, präsentiert. Das Jahrbuch wird seit der Vereinsgründung jährlich aufgelegt. Neben den Vereinsnachrichten wird über Geschichte, Gegenwart und Zukunft sowie über Veranstaltungen berichtet. Obmann Richard Bilgeri sowie Schriftleiterin Lieselotte Hammerer gaben einen Überblick und bedankten sich bei allen Autoren. Die Aufgaben und Ziele des Heimatpflegevereins sind die Förderung, Pflege und Erhaltung des Brauchtums und der Geschichte der Region. Dazu gehören die Förderung der Eigenarten des Bregenzerwaldes, die Förderung und Erhaltung der heimischen Tracht sowie die Pflege und Erhaltung der Mundart und des Lied- und Volksmusikgutes sowie die Sammlung von Bräuchen, Sagen, Volksgut, Redensarten, Sprüchen usw. Musikalisch wurde der Abend vom Bregenzerwälder Viergesang eröffnet. Auch zwischendurch gab das Quartett, bestehend aus Ralf Bramberger, Martin Ritter, Stefan Meusburger und Karl-Heinz Fink, immer wieder Wälder Lieder zum Besten. Norbert Mayer las das Gedicht „Von Höhe und Zeit“. Ein weiterer Höhepunkt war die Lesung von Birgit Rietzler aus ihrem neuesten Buch „Eppes riahrt sig“ – Gedichte von Ost nach Westösterreich. Natalie und Michael Lässer trugen zur musikalischen Unterhaltung bei. MO

Natalie und Michael trugen zur musikalischen Unterhaltung bei.
Natalie und Michael trugen zur musikalischen Unterhaltung bei.