Veganer Nussbraten mit Lauchkruste

Vorarlberg / 25.11.2019 • 17:54 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Herzhafter Nussbraten mit Pilzen und Lauchkruste.VN/Frederick Sams, Hannah Zudrell
Herzhafter Nussbraten mit Pilzen und Lauchkruste.VN/Frederick Sams, Hannah Zudrell

Zutaten für eine Form

15 g getrocknete Steinpilze

Lauchkruste:

1 Stange Lauch

2 1/2 EL Olivenöl

1/2 TL Salz

1/2 TL schwarzer Pfeffer

1 Prise Muskat


Nussbraten:

1 Stange Sellerie

2 Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

200 g braune Champignons

100 g braune, gekochte Linsen

100 ml Rotwein

100 g Mandeln

100 g geschälte Walnüsse

8 EL geschrotete Leinsamen

2 EL Kichererbsenmehl

50 g Räuchertofu

1 EL Sojasauce

1 EL Hefeflocken

1 TL gemahlene Lorbeerblätter

1 TL getrockneter Thymian

1/2 TL getrockneter Rosmarin

2 TL Agavendicksaft

Zubereitung

Die getrockneten Pilze 20 Minuten in 150 ml heißem Wasser einweichen. Anschließend abgießen und klein hacken, 50 ml des Einweichsuds auffangen.

Lauch dünsten und abschmecken

Anschließend den Lauch in Ringe schneiden. 1/2 EL Öl in eine heiße Pfanne geben, Lauch bei mittlerer Hitze fünf Minuten weich dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, aus der Pfanne nehmen und bis zur Weiterverwendung beiseite stellen. Den Backofen inzwischen auf 190° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Nussbraten den Sellerie, die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken. Die Champignons würfeln.

Anschließend das restliche Olivenöl in eine heiße Pfanne geben. Die Zwiebelwürfel, den Sellerie und die Pilze etwa zehn Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Knoblauch und Linsen hinzufügen und weitere drei Minuten schmoren. Das Gemüse mit Rotwein ablöschen und noch einmal zwei Minuten bei niedriger Hitze schmoren lassen.

Nüsse grob zerkleinern

Mandeln und Walnüsse in einer Küchenmaschine grob zerkleinern oder mit einem Küchenmesser fein hacken. Die Leinsamen mit vier EL Wasser vermengen. Die Flohsamenschalen mit 50 ml Wasser und dem beiseite gestellten Pilzsud vermengen und beides mindestens fünf Minuten quellen lassen. Inzwischen das Gemüse in eine große Schüssel geben und mit dem Kichererbsenmehl vermengen. Räuchertofu mit den Händen fein zerkrümeln und unterheben. Mit Sojasauce, Hefeflocken, Thymian, fein gehacktem Rosmarin und Ahornsirup würzen.

Alles vermengen und backen

Nüsse und Leinsamen hinzugeben und gut vermengen. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine Kastenform (30 cm) mit Backpapier auslegen und den gedünsteten Lauch hineingeben. Gleichmäßig verteilen und leicht andrücken. Die Nussbratenmischung darauf verteilen und glattstreichen. Mit Alufolie abdecken und 45 Minuten backen. Folie nach 45 Minuten entfernen und weitere 15 Minuten fertig backen.

Nach dem Backen fünf bis zehn Minuten setzen lassen und anschließend vorsichtig auf einen Teller stürzen und servieren.

Frisch gekocht

Daniela Eiterer Das heutige Gericht präsentiert Daniela Eiterer vom Frida Bioladen in Hohenems, wo es mittags immer frisch zubereitete Köstlichkeiten gibt. Natürlich werden auch in der Küche nur Bioprodute verarbeitet.

Weitere Rezepte finden Sie im aktuellen VN-Genussmagazin „Einfach Genießen“. Erhältlich in allen Sutterlüty-Märkten, am Kiosk und in den Russmedia-Geschäftsstellen. Partner: Sutterlüty und Vorarlberger Mehl.