Gratulation zum Geburtstag

Vorarlberg / 27.11.2019 • 17:27 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Andelsbuch Am 28. November kann Frau Emma Fink aus Andelsbuch bei guter Gesundheit im Kreise ihrer Kinder, Schwieger- und Enkelkinder die Vollendung des 90. Lebensjahres feiern.

Emma wurde am 28. November 1929 als drittes Kind der Eheleute Anton und Barbara Wirth in Andelsbuch geboren. Mit zehn Jahren verlor sie ihre Mutter, was ein einschneidendes Ereignis in ihrer Kindheit war. Sehr früh war Emma gefordert, in der Landwirtschaft und im Haushalt zuhause mitzuhelfen. Als Arbeitshilfe war sie in jungen Jahren auch in Lustenau tätig. 1954 feierte sie mit dem Landwirt Hans Fink („Böltlars Hans“) Hochzeit. Diese Ehe war mit sieben Kindern gesegnet: Maria, Barbara, Tone, Hedwig, Jakob, Johannes und Ursula. Inzwischen sind auch zwölf Enkelkinder dazugekommen.

Mit der Hochzeit begann für Emma Fink ein bewegtes Leben im wahrsten Sinn des Wortes. Oft wechselten Hans und Emma mit ihrer wachsenden Familie die Wohnorte. Zuerst war man auf der „Pfänderdohle“ bei Bregenz, dann im „Gfäll“ bei Oberstaufen, auf „Kellersberg“ bei Oberstaufen, in Andelsbuch, in Krumbach auf dem Rain, in Riefensberg mit Wechsel nach Krumbach, 1978 der Umzug ganzjährig nach Riefensberg, und zuletzt, 1992, zog sie mit Hans und den drei Töchtern Maria, Hedwig und Ursula nach Andelsbuch. Im Februar 2002 starb ihr Gatte Hans.

Emma Fink hat mit ihrem Gottvertrauen und ihrem Glauben an die Kraft des Gebetes Höhen und Tiefen ihres Lebens gemeistert. Auch die Feier des Sonntags war und ist ihr sehr wichtig. Die Jubilarin ist bis heute eine ausgezeichnete und leidenschaftliche Köchin. Viele Menschen durften oft ihre Köstlichkeiten genießen. Sehr wichtig ist Emma Fink auch die Musik. Mit ihren Kindern hat sie früher zuhause gesungen, altes Liedgut weitergegeben, und so bei den Kindern die Begeisterung für Musik geweckt. Im Familienkreis wird auch heute öfters gesungen.

Frau Fink ist ein geselliger Mensch. Sie freut sich über Gesellschaft, macht selbst gerne Besuche, hat Freude am Jassen, geht gerne einkaufen oder macht eine Ausflugsfahrt. Besonders schätzt sie das Zusammenkommen ihrer Familie anlässlich der Geburts- und Namenstage ihrer Kinder, Schwiegerkinder und Enkel. Ihren Lebensabend kann sie bestens umsorgt von ihren Töchtern Maria, Hedwig und Ursula zuhause an der Gass verbringen. Die ganze Familie wünscht der Jubilarin zum Fest weiterhin Gesundheit und Gottes Segen!