Klos, Knecht und Krampus

Vorarlberg / 28.11.2019 • 18:28 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Klos, Knecht und Krampus sind in den nächsten Tagen wieder im Montafon unterwegs. Muntafuner Klos & Kremperler Verein
Klos, Knecht und Krampus sind in den nächsten Tagen wieder im Montafon unterwegs. Muntafuner Klos & Kremperler Verein

1. Muntafuner Klos und Kremperler Verein lädt zum Krampustreiben.

Vandans Jedes Jahr Anfang Dezember gehen die rund 40 Mitglieder des 1. Muntafuner Klos & Kremperler Vereins von Haus zu Haus. Der Nikolaus wird begleitet vom Knecht Ruprecht und ihrem Beschützer, dem Krampus. Schon Monate vorher lassen sich einzelne besonders ergebene Knechte einen Bart stehen, sodass dieser bis zum Nikolaustag eine stattliche Länge erreicht. „Besonders wichtig sind uns schöne Gewänder und ein gutes Auftreten“, betont Peter Juffinger, ein Nikolaus des Vereins.

Gegründet wurde der Verein vor 20 Jahren, um den Nikolausbrauch zu erhalten. Mitglieder werden ab einem Alter von 18 Jahren aufgenommen. Doch trotz aller Tradition und Brauchtumspflege werden die modernen Gegebenheiten nicht außer Acht gelassen. So kann seit Kurzem der Nikolausbesuch über die Webseite des Vereins online reserviert werden.

Wenn der Nikolaus sich vor der Haustür mit lautem Schellen ankündigt, herrscht in der Stube bereits vorweihnachtliche Stimmung. Ein Gedicht ist einstudiert und alle Kinder sind parat. Doch mit welchen Worten begrüßt man den Nikolaus eigentlich? „Der heilige Nikolaus grüßt immer mit den Worten „Gelobt sei Jesus Christus“, die Antwort darauf lautet dann „In Ewigkeit Amen“, erläutert Peter Juffinger. „Der Nikolausbesuch soll ein schöner Abend für die ganze Familie sein. Die Kinder sollen zwar Respekt haben, jedoch soll ihnen keine Angst eingeflößt werden. Wenn der Nikolaus dann als Geschenk für die guten Taten ein Säckchen überreicht, finden die Kinder darin traditionell Äpfel, Nüsse und einen Schoko-Nikolaus, ein Büchlein oder ein Paar Socken“, erklärt Peter Juffinger weiter. So werden auch heuer wieder Anfang Dezember in den Montafoner Stuben besonders viele Kinderaugen zum Leuchten gebracht werden.

Wer den Nikolaus mit Knecht und Kremperler schon vor dem Nikolaustag treffen möchte, hat dazu beim Krampustreiben die Möglichkeit. Am Samstag, 30. November, ab 17 Uhr lädt der Klos- und Kremperlerverein in die Tschaggunser Au. Die Schellen der Kremperler kündigen die Ankunft des Hl. Nikolaus und Knecht Ruprecht an. Anschließend bekommt jedes Kind ein Säckchen vom Nikolaus. MAE

Krampustreiben

Samstag, 30. November, ab 17 Uhr; Krampustreiben in der Tschaggunser Au mit Besuch vom heiligen Nikolaus und Knecht Ruprecht – für jedes Kind gibt es ein Säckchen vom Nikolaus; Internet: www.klos-kremperler.at