Hörbranzer erzählen eine „bsoffene Gschicht“

Vorarlberg / 02.12.2019 • 18:01 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Ute (Helena Ullmann) und Konrad, der Besitzer der Hütte (Werner Ritschel).
Ute (Helena Ullmann) und Konrad, der Besitzer der Hütte (Werner Ritschel).

Hörbranz Mit einer farbenfrohen Bühnenkulisse und einem turbulenten, humorigen Schauspiel konnte das Ensemble des Theater Hörbranz mit seinem „Direttore“ Werner Ritschel am Premierenwochenende zahlreiche Besucher im Leiblachtalsaal begrüßen. Bei dem Stück „Hangover oder A bsoffene Gschicht“, in dem drei Ehepaare, drei Damen, ein verlorener Sohn, eine Jugendliebe, ein Hüttenbesitzer und ein Barkeeper für ein wildes Durcheinander nach einer durchzechten Nacht sorgen, wurden die Lachmuskeln ausgiebig strapaziert. Die schauspielerischen Leistungen der Darsteller sorgten für einigen Szenenapplaus, und die Besucher zeigten sich begeistert.

Darum geht´s

Andreas (Robert Gass), Walter (Patrick Ritschel) und Gerd (Erhard Ploss) sind einen Tag vor ihren Frauen Adele (Rebecca Schwärzler), Betty (Brigitte Tuttner) und Lore (Christine Maul) auf eine Hütte gefahren, um einen „Hüttenzauber“ vorzubereiten. Leider verirren sie sich am Abend in eine Nobel-Disco namens „Hangover“ und können sich nicht erklären, warum die Bardamen Doris (Nicole Maldoner), Ute (Helena Ullmann) und Rita (Sonja Geiger) bei ihnen in der Hütte übernachtet haben. Dass sie ihnen die Ehe versprochen haben, kompliziert die Angelegenheit.

Als die Ehefrauen auftauchen, spitzt sich die Lage zu. Konrad, der Besitzer der Hütte (Werner Ritschel), hat die Brisanz erkannt und lädt die Ehefrauen spontan zu einem Champagnerfrühstück ein. Er selbst weiß nicht, dass seine Jugendliebe Gudrun (Ariane Berkmann) nach vielen Jahren zurückgekommen ist, um ihm seinen Sohn Richard (Marc Bauditsch) vorzustellen, von dessen Existenz er keine Ahnung hat. Als die Ehefrauen dann auf ihre Männer treffen, nimmt das Drama seinen Lauf, da meint auch der Barkeeper Johann (Johann Greißing) „a bsoffne Gschicht!“.

Weitere Aufführungen des Stücks folgen am Samstag, 7. Dezember, 20 Uhr; Sonntag, 8. Dezember, 19 Uhr; Samstag, 14. Dezember, 20 Uhr; Sonntag, 15. Dezember, 19 Uhr; Samstag, 21. Dezember, 20 Uhr; Sonntag, 22. Dezember, 19 Uhr; Samstag, 28. Dezember, 20 Uhr und die Abschlussveranstaltung am Sonntag, 29. Dezember, um 19 Uhr. Karten gibt es unter 0688 8003733 oder in der Raiba Hörbranz, jeden Freitag von 14 bis 16 Uhr. chf

Das Theater-Hörbranz-Ensemble bei der erfolgreichen Premiere im Leiblachtalsaal. chf
Das Theater-Hörbranz-Ensemble bei der erfolgreichen Premiere im Leiblachtalsaal. chf