Irish Folk für das Rönser Volk

Vorarlberg / 03.12.2019 • 17:04 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Nach dem Singen der irischen Lieder wurde auf der Bühne gebührend mit Whiskey angestoßen. Mim
Nach dem Singen der irischen Lieder wurde auf der Bühne gebührend mit Whiskey angestoßen. Mim

Der Magnuschor lud gemeinsam mit On Selvä zum Konzert.

Röns Der Magnuschor Röns lud kürzlich zu einem Gemeinschaftskonzert zusammen mit On Selvä in den Magnussaal ein. Dabei ging es unter dem Titel „Folk & Whiskey“ gehörig irisch zur Sache – und das nicht nur musikalisch.

Die Idee zu diesem Konzertabend wurde schon vor langer Zeit chorintern geboren. Chorleiter Matthias Ammann, selbst ein großer Fan Irlands wusste seinen Chor schon immer für die Insel zu begeistern.

Ein Chorausflug dorthin war immer wieder im Gespräch, blieb aber bisher noch aus. Warum also nicht das Fernweh mit einem irischen Konzertabend lindern. Dazu holte man sich On Selvä auf die gemeinsame Bühne. Die zwei Vollblutmusikerinnen aus dem Bregenzerwald verstanden ihr Publikum im ausverkauften Magnussaal mit ihren Streichinstrumenten und ihrem Schmäh zu begeistern. Lieder über die irische Seele, die Liebe, die raue, schroffe See, aber auch Lieder über banales Wäschewaschen oder über vermeintlich Tote, die mit Whiskey wieder zum Leben erweckt wurden, prägten das Konzert des Magnuschors. Optisch zeigte sich der Chor, dazu passend, in den Farben der irischen Landesflagge: grün-weiß-orange.

Das vom Chor vorgetragene lot’s of fun at Finnegans wake, der Whiskey Walzer von On Selvä und ein gemeinsam spontan gesungenes What shell we do with the drunken sailor, wobei hier auch das Publikum im Saal eingeladen war, mitzusingen, waren nur einige von vielen Glanzlichtern des Abends. Die lockere, ausgelassene Stimmung der Akteure auf der Bühne schwappte dabei des Öfteren auf das Publikum im Saal über, welches wiederum mit lautstarkem Beifall konterte. In der Pause sowie vor und nach dem Konzert konnte man sich auch kulinarisch vom Magnuschor verwöhnen lassen. Ausgewählte irische Whiskeys, Irish Coffee, das allseits bekannte Guinness Bier und ein Irish Stew konnte man sich da von der Karte bestellen, um zu degustieren und den Abend stilgerecht zu feiern.

Das letzte Glas des Abends, das im Irischen sogenannte „parting glass“, wurde spät in der Nacht dann auch noch ausgetrunken. MIM

Magnuschor und On Selvä ergänzten sich auf der Bühne wunderbar. Mim
Magnuschor und On Selvä ergänzten sich auf der Bühne wunderbar. Mim