Mit Herz und Hand für den guten Zweck

Vorarlberg / 04.12.2019 • 13:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Lehrlings-Trophy, Promis gegen Schulheim Mäder, Jugend- und Familientag – 24 Stunden lang Handball und trotzdem (oder genau deshalb) keine Langeweile. UYSAL

20 Jahre „2to4 Handball-Benefizevent“ in Feldkirch.

FELDKIRCH Bereits zum 20. Mal hatte der Handballclub Sparkasse BW Feldkirch für vergangenes Wochenende das „2to4-Handball-Benefizevent“ in der Sporthalle Reichenfeld in Feldkirch organisiert. Jung und Alt machen mit und spielen für einen guten Zweck Handball. Jahr für Jahr erfreut sich die 24-Stunden-Challenge größerer Beliebtheit. Eingeleitet wurde das Event am vergangenen Freitag mit einer Lehrlings-Trophy. Lehrlinge aus heimischen Betrieben (und Liechtenstein) standen sich auf dem Handballfeld gegenüber. Durchsetzen konnten sich schließlich die Lehrlinge von Blum. Später dann das bekannte und beliebte Highlight: Das Schulheim Mäder trat gegen Feldkirchs Stadtpolitik und die BW-Handballdamen an. Die Freude der Kinder war deutlich zu spüren. Auch für Bürgermeister Wolfgang Matt und die Ortsvorsteher offenbar ein besonderer Moment.

20 Jugendteams zeigten am Samstag ihr Können.
20 Jugendteams zeigten am Samstag ihr Können.

Die erste Pause in der Reichenfeldhalle wurde erst nach Mitternacht eingelegt, wobei mit einer – passend zum Jubiläum – „Back to the roots“-Party durchgefeiert wurde. Für beste Stimmung sorgten die Live-Band „Mir drei“ und ein DJ.
Den Abschluss am Samstag bildete dann der Jugend- und Familientag des Handballclubs mit seinen 20 Jugendteams.

46.000 Euro in zwei Jahrzehnten

Mit dem Erlös der Veranstaltung werden der gemeinnützige Verein „Ma hilft“ der Vorarlberger Nachrichten und das Schulheim Mäder (Landessonderschule für körper- und mehrfachbehinderte Kinder) unterstützt. Die Feldkircher Handballer engagieren sich bereits jahrelang für Kinder mit Beeinträchtigung und helfen auch Einzelpersonen, die sich in einer finanziellen Notlage befinden. In all den Jahren konnten insgesamt schon über 46.000 Euro an Spendenerträgen für soziale Zwecke gesammelt werden. ETU

Pauline, Irma und Friederike waren mit dabei.
Pauline, Irma und Friederike waren mit dabei.
Yannick, Elias und Kilian.
Yannick, Elias und Kilian.
Valentina, Isabella und Yvonne auf den Zuschauerrängen.
Valentina, Isabella und Yvonne auf den Zuschauerrängen.