Bittere 3:4-Heimniederlage gegen Gäste aus Montreux

Vorarlberg / 09.12.2019 • 18:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Gegen Montreux setzte es eine knappe Niederlage. RHC
Gegen Montreux setzte es eine knappe Niederlage. RHC

Dornbirn Im letzten Heimspiel vor der Weihnachtspause mussten die Dornbirner eine bittere Niederlage einstecken. 12 Minuten lang passierte zunächst nicht viel, bis ein Weitschuss an der Torumrandung klingelte und auf Tor für Montreux entschieden wurde. Auf den Führungstreffer reagierten die Hausherren zwei Zeigerumdrehungen später mit dem Ausgleich. Nach Seitenwechsel dauerte es nicht lange, Stefan Sahler zog vom Strafraumeck ab und brachte die Heimischen erstmals mit 2:1 in Führung. Schon früh hatten die Dornbirner das 10. Teamfoul auf der Anzeige, Montreux nutzte durch Liga-Top­scorer Pujals Marine die Chance per direktem Freistoß und egalisierte zum 2:2. Ein Abspiel-Missverständnis leitete einen Konter ein, Ferreira Sousa versenkte diesen unhaltbar im Kreuzeck. Und als Armero in der 41. Minute die Westschweizer mit 4:2 in Führung brachte, wurde es schon langsam eng für Brunner & Co. Trainer Gende stellte nach einem Timeout nochmals die Taktik um, mehr als der Anschlusstreffer durch Garcia fiel aber für Dornbirn nicht mehr.