Krippenkunst seit zwei Jahrzehnten

Vorarlberg / 09.12.2019 • 18:24 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Kursteilnehmer erbauen in Buch ihr ganz persönliches Exemplar. mst
Die Kursteilnehmer erbauen in Buch ihr ganz persönliches Exemplar. mst

Der Bucher Krippenverein begeistert mit seinen Werken seit 20 Jahren.

Buch Im Gemeindezentrum arbeiten derzeit ein Dutzend Personen akribisch an ihren Krippen. Unterstützt werden die Kursteilnehmer von Krippenbaumeistern. Seit 20 Jahren engagiert sich ein organisierter Zusammenschluss von Ehrenamtlichen für die Verbreitung des Krippengedankens in der Kleingemeinde. Ein wesentliches Einstellungsmerkmal hat heute noch Relevanz: Jedes Werk trägt den individuellen Charakter des Besitzers. „Jährlich bildet die große Ausstellung den gemeinschaftlichen Höhepunkt“, weiß Obmann Andreas Eberle.

Jugendliches Interesse

Schon als Jugendlicher interessierte sich Eberle für den Krippenbau. Ursprünglich wurde in der Volksschule gewerkelt und das Ergebnis auf der Bühne im Saal gezeigt. Mit dem erfolgreichen Wirken folgte auf Initiative des Landesverbandes 1999 die Gründung des örtlichen Krippenvereins. Damals war es übrigens die erste derartige Organisation mit 22 Mitgliedern in der REGIO Bregenzerwald. Heute sind es rund 60 Akteure. Abgesehen von der gestiegenen Mitgliederzahl machten die Bucher mit ihrem Engagement von sich reden. 2002 wurde das Skirennen aller Krippenvereine, später auch das Preisjassen ins Leben gerufen. Seit 2007 komplettiert die eigens erbaute Dorfkrippe das Arrangement bei der Pfarrkirche. Ebenso hat der Verein seinen Beitrag für die Krippensammlung im Vorarlberg Museum geleistet. Selbst die Figuren dazu wurden beim hauseigenen Schnitzkurs hergestellt. Seit der Errichtung des Gemeindezentrums 2004 gibt es auch einen zeitgemäßen Werkraum. Die Fortbildung ist ebenso ein Thema, wissen die Bucher mit dem Obmann sowie Eugen Flatz (Sachwalter), Hermann Heidegger (Vizeobmann) und Lothar Lenz gleich mehrere „Meister“ in ihren Reihen. Für die Zukunft ist auch gesorgt, so stehen Joe Nußbaumer und Simone Minatti kurz vor dem Abschluss der vierjährigen Ausbildung. Helmut Stadelmann ist der vereinsinterne Elektriker, Bernadette Geiger kümmert sich um die Hintergrundbilder und die botanischen Elemente.

Krippenausstellung

Die Ausstellung findet im Gemeindesaal Buch am Samstag, 14. Dezember, 14 bis 22 Uhr statt. Die Krippensegnung erfolgt um 20 Uhr. Die Ausstellung kann auch am Sonntag, 15. Dezember, 9.30 bis 17 Uhr besucht werden. mst

Krippenbaumeister unter sich: Obmann Andi Eberle (l.) mit Vize Hermann Heidegger.
Krippenbaumeister unter sich: Obmann Andi Eberle (l.) mit Vize Hermann Heidegger.
Krippenbaumeister unter sich: Obmann Andi Eberle (li.) mit Vize Hermann Heidegger.
Krippenbaumeister unter sich: Obmann Andi Eberle (li.) mit Vize Hermann Heidegger.