Offener Kühlschrank ist an die Ach gezogen

Vorarlberg / 10.12.2019 • 16:55 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Nikolaus und sein Knecht Ruprecht hatten viele kleine Säckle für die Kinder dabei.lcf
Der Nikolaus und sein Knecht Ruprecht hatten viele kleine Säckle für die Kinder dabei.lcf

Zur feierlichen Eröffnung kam der heilige Nikolaus.

Dornbirn Einen besseren Termin hätte es kaum geben können für die offizielle Wiedereröffnung des offenen Kühlschranks – der Nikolotag am vergangenen Freitag stand im Familienzentrum „Treffpunkt an der Ach“ mit dem Besuch des Nikolaus ganz im Zeichen des Teilens. Dies ist auch das Prinzip des offenen Kühlschranks: Menschen kommen und bringen ihre selbst gemachten Schätze oder ihre Lebensmittelüberschüsse mit, stellen sie in den Kühlschrank und jemand anders nimmt sie wieder mit. Statt dass sie weggeworfen werden, bekommen Lebensmittel somit eine zweite Chance.

Erweiterte Öffnungszeiten

Aufgrund des Umzugs der Stadtbibliothek war das Team des Offenen Kühlschranks auf der Suche nach einem neuen Standort. „Sabine Natter-Müller, Familienzentrumskoordinatorin, hat den Vorschlag gemacht, den Offenen Kühlschrank im Treffpunkt an der Ach aufzustellen. Hier gehen Menschen aller Altersgruppen ein und aus und können den Kühlschrank nutzen. Außerdem ist er auch am Wochenende zugänglich“, freut sich Initiatorin Ingrid Benedikt. Sollte das Foodsharing-Projekt gut angenommen werden, ist es möglich, dass der Offene Kühlschrank dauerhaft im Familienzentrum bleibt. „Wir würden sehr gerne auch in der neuen Stadtbibliothek wieder einen Offenen Kühlschrank aufstellen – oder auch an weiteren Orten. Dafür bräuchten wir aber noch Kühlschrank-Sponsoren“, erklärt Ingrid Benedikt, die den Offenen Kühlschrank mit ihrem kleinen Team ehrenamtlich betreut.

Nikolaus zu Besuch

Der neue Standort wurde mit einem kleinen Imbiss gefeiert, so mancher Besucher nutzte auch die Gelegenheit, sich mit Köstlichkeiten aus dem Offenen Kühlschrank einzudecken. Als kleines Geschenk gab es das Reste-Rezept des Monats zum Mitnehmen. Weitere Reste-Rezepte sowie alle Infos rund um den Offenen Kühlschrank gibt es unter www.offener.kuehlschrank.at. Im Anschluss an die feierliche Kühlschrank-Eröffnung gab es im Familienzentrum eine Kasperle-Aufführung für die jüngsten Besucher. Höhepunkt war der Besuch des Nikolaus, der für alle Kinder ein Säckle dabei hatte.

Geöffnet hat der Offene Kühlschrank jeweils von Montag bis Freitag von 7 bis 21 Uhr, samstags von 7 bis 19 Uhr und sonntags von 9 bis 11.30 Uhr. lcf

Ingrid Benedikt erläutert den Offenen Kühlschrank.
Ingrid Benedikt erläutert den Offenen Kühlschrank.