Aus dem Polizeibericht

Vorarlberg / 11.12.2019 • 22:22 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Von Baggerschaufel eingeklemmt

Lustenau Verletzungen am Bein und im Kopfbereich erlitt am Dienstag ein 29-Jähriger bei einem Arbeitsunfall in Lustenau. Der Mann war gegen 16.10 Uhr mit einem Baggerfahrer am Rheindamm in Lustenau mit Baggerarbeiten beschäftigt. Als er auf einen Lkw-Anhänger kletterte, wurde er von der Baggerschaufel eingeklemmt. Als der Fahrer dies bemerkte, hob er die Schaufel an, wodurch gleichzeitig auch der Arbeiter gehoben wurde. Der 29-Jährige stürzte daraufhin rückwärts über die Wand des Anhängers etwa zwei Meter zu Boden. Der Verletzte musste ins Krankenhaus Dornbirn gebracht werden.

 

Frau mit Kind auf Schutzweg angefahren

Bludenz Als ein 25-jähriger Pkw-Lenker am Dienstag gegen 18 Uhr mit seinem Pkw in Bludenz in die Klarenbrunnstraße in Richtung Hofer unterwegs war, übersah er eine 32-jährige Frau, die gerade mit ihrem siebenjährigen Sohn den Schutzweg überquerte. Die beiden wurden vom Pkw angefahren und unbestimmten Grades verletzt. Mutter und Sohn mussten nach der Erstversorgung von der Rettung ins Landeskrankenhaus Bludenz gebracht werden. Ein Alkoholtest beim Autofahrer verlief negativ.

 

Mädchen von Pkw erfasst

Müselbach Zur gleichen Zeit, als ein 85-jähriger Autofahrer am Dienstag gegen 16.35 Uhr auf der L 200 in Richtung Alberschwende unterwegs war, ging eine Gruppe von Mädchen in Müselbach den Gehsteig in Richtung Alberschwende entlang. Als ein zehnjähriges Mädchen der Gruppe plötzlich auf die Fahrbahn lief, war das für den Pkw-Lenker nicht erkennbar. Sein Fahrzeug erfasste das Kind und stieß es nieder. Nach ersten Angaben der Polizei erlitt die Zehnjährige bei dem Unfall Prellungen und eine Oberarmfraktur.

 

Alko-Lenkerin (72) verschuldete Kollision

Au Als ein 42-jähriger Pkw-Lenker am Dienstag um 14:50 Uhr im Gemeindegebiet von Au-Rehmen auf der einspurigen Gemeindestraße vom Rehmer Sennhaus kommend in Richtung L 200 unterwegs war, musste er verkehrsbedingt anhalten. Eine ihm entgegenkommende, 72-jährige Autofahrerin stoppte ihren Pkw laut Polizei allerdings nicht. Es kam zu einer frontalen Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei die Pensionistin verletzt wurde und mit der Rettung zur ärztlichen Behandlung gebracht werden musste. Ein Alkoholtest bei der 72-jährigen Unfalllenkerin verlief positiv.