Noch Glück gehabt

Vorarlberg / 11.12.2019 • 22:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Glimpflich ging am Mittwoch die Havarie mit einem Lastwagen in Hirschegg aus. Als ein deutscher Lkw Einrichtungsgegenstände zustellen sollte, fuhr der 40-jährige Lenker auf dem leicht vereisten und verschneiten Weg aufwärts, rutschte dann jedoch trotz Winterreifen beim letzten Steilstück ab, geriet über den linken Fahrbahnrand und kippte leicht nach links. Weil sich der Lkw aber im Schnee eingrub, kippte er nicht gänzlich um. Für die Bergung des Schwerfahrzeugs musste eine Spezialfirma aus Deutschland angefordert werden, für die Absicherung wurden die Feuerwehren von Hirschegg und Riezlern eingesetzt. FW riezlern