Flugzeug verlor Reifenteile

Vorarlberg / 12.12.2019 • 22:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Friedrichshafen Beim Start vom Bodensee-Airport Friedrichshafen hat ein Flugzeug mit 22 Menschen an Bord Reifenteile verloren. Der Pilot des 32-sitzigen Passagierflugzeugs entschloss sich am Mittwochabend zu einer Sicherheitslandung, die ohne weitere Zwischenfälle gelang, wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. Nach der Notfallmeldung aus dem Cockpit der Dornier DO 328 um 20.39 Uhr löste die Flugleitung Alarm aus. Während Feuerwehren, Rettungsdienste und das deutsche Technische Hilfswerk anrollten, drehte das stabil fliegende Flugzeug Warteschleifen und landete schließlich um 21.27 Uhr.