Vier Verletzte bei Kollision in Hard

Vorarlberg / 15.12.2019 • 22:18 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auf der Kreuzung Rheinstraße/Hofsteigstraße kam es am Samstag zum folgenschweren Zusammenstoß. vol.at/pletsch
Auf der Kreuzung Rheinstraße/Hofsteigstraße kam es am Samstag zum folgenschweren Zusammenstoß. vol.at/pletsch

Unfallbeteiligte Lenkerinnen behaupten jeweils, bei Grünlicht losgefahren zu sein.

hard Als eine 22-jährige Autofahrerin am Samstag um 22.50 Uhr auf der Hofsteigstraße in Hard von der Ortsmitte kommend in Richtung Rheinstraße (L202) unterwegs war, wollte sie an der ampelgeregelten Kreuzung geradeaus in Richtung Lauterach fahren. Zur gleichen Zeit fuhr eine 60-jährige Frau mit ihrem Pkw auf der Rheinstraße (L202) von Fußach kommend in Richtung Bregenz. Diese Lenkerin beabsichtigte, die Kreuzung geradeaus in Richtung Bregenz zu queren. Beide Frauen gaben gegenüber der Polizei an, dass die Ampel in ihrer Fahrtrichtung auf Grünlicht geschaltet gewesen sei, weshalb beide in die Kreuzung einfuhren.

Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge im Kreuzungsbereich. Beide Pkw wurden bei dem Aufprall massiv beschädigt, die Insassen eines der beiden Autos mussten von der Feuerwehr Hard aus ihrem Pkw befreit werden. Die zwei Lenkerinnen und ihre beiden Beifahrer wurden dabei unbestimmten Grades verletzt. Die Feuerwehr Hard rückte mit vier Fahrzeugen und insgesamt 25 Personen an, das Rote Kreuz war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Da es zum Unfallhergang hinsichtlich der Grün-Phasen der Ampelanlage widersprüchliche Angaben der Lenkerinnen gibt, werden Personen, die diesbezüglich zweckdienliche Angaben machen können, ersucht, sich mit der Polizei-Inspektion Hard in Verbindung zu setzen.

Die Insassen eines der Autos mussten mittels Bergeschere befreit werden.
Die Insassen eines der Autos mussten mittels Bergeschere befreit werden.