Ausstellung in Schruns eröffnet

Vorarlberg / 19.12.2019 • 17:59 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schruns Punktgenau um 10 Uhr vormittags wurde die Winterausstellung „Nomaden auf Zeit – Bilder einer Familie zwischen Wüste und Hohem Atlas in Marokko“ im Heimatmuseum in Schruns am vergangenen Sonntag eröffnet. Diese zeigt anhand einer Nomadenfamilie das Leben in den Bergen und der Wüste in Marokko und spannt einen Bogen zu den früheren Nomaden in den Alpen. In beeindruckenden Fotografien wird in der Ausstellung deren Leben zwischen dem Jbel Sarhro und dem Hohen Atlas vor dem Hintergrund weitreichender Transformationen des frühen 21. Jahrhunderts dargestellt. Bei der Ausstellungseröffnung gestaltete der Archäologe Thomas Reitmaier aus Graubünden eindrucksvoll die Parallelen, die sich anhand der Bilder sehr gut erkennen lassen. Die Ausstellung kann noch bis 28. Jänner bewundert werden und hat von Dienstag bis Freitag in der Zeit von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Str