Erschlagener Welpe in Müllsack entdeckt

Vorarlberg / 19.12.2019 • 22:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Bei dem getöteten Tier handelt es sich um einen Welpen der Stafford-Terrier-Rasse. apa
Bei dem getöteten Tier handelt es sich um einen Welpen der Stafford-Terrier-Rasse. apa

Polizei ermittelt nach einem Fall von Tierquälerei in Bürs.

Bürs Einen grausigen Fund machte ein Spaziergänger am vergangenen Dienstag um 17 Uhr in einem Waldstück hinter dem Sportplatz von Bürs: Er entdeckte einen toten braunen Welpen, etwa 10 bis zwölf Wochen alt, der in einen Kopfkissenbezug und anschließend in einen Restmüllsack eingewickelt worden war. Der Kadaver wurde von dem Spaziergänger in einer zirka zehn Zentimeter tiefen Mulde entlang des Waldweges mit Moos bedeckt aufgefunden. Der nicht registrierte Welpe ist offensichtlich erschlagen worden. Die Tatzeit kann auf den Zeitraum vom 13. Dezember bis zum vergangenen Dienstag eingegrenzt werden. Die Polizei Bludenz (Tel. 0) 59 133 8100) bittet um Hinweise.