So schimpft man in Vorarlberg

Vorarlberg / 21.12.2019 • 14:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
So schimpft man in Vorarlberg
Wolfgang Berchtold ist Experte für Vorarlberger Schimpfwörter geworden.

Aktuelle Ausgabe der VN-Woche mit Wolfgang Berchtold und Andreas Sator. Inklusive Gewinnspiel.

Schwarzach Wer noch auf der Suche nach Büchern für Weihnachten ist oder sonst gerne liest, sollte die aktuelle Ausgabe der VN-Woche hören. Selbiges trifft auf Menschen zu, die gerne schimpfen oder Antworten auf die großen Fragen der Welt suchen. Wolfgang Berchtold ist zu Gast, er hat das Vorarlberger Schimpfwörterbuch geschrieben. Auch der Wiener Journalist Andreas Sator erzählt über sein Buch Namens „Alles Gut?!“. Wie man ein Exemplar des Vorarlberger Schimpfwörterbuchs gewinnen kann, ist ebenfalls im Podcast zu hören, auf VN.at sowie allen gängigen Podcast-Plattformen. Singende Politiker kommen ebenfalls vor.

Die aktuelle Folge der VN-Woche.

Wie schimpft man in Vorarlberg? Wie in Österreich? Wolfgang Berchtold hat ein Vorarlberger Schimpfwörterbuch geschrieben. Und es ist wirklich so: Übers Schimpfen, Fluchen und Spotten kann man viel erzählen. Berchtold hat in den Geschichtsbüchern geblättert und erklärt deshalb in der VN-Woche, was man alles übers Schimpfen wissen muss. Wussten Sie zum Beispiel, wie man über Koblacher spottet? Oder über Riefensberger? Kennen Sie die gängigsten Schimpfwörter der Schülerinnen und Schüler? Antworten gibt es in der aktuellen Folge.

Es soll aber auch gute Nachrichten zu hören geben. Podcaster, Journalist und Autor Andreas Sator hat in seinem Buch die großen Fragen der Welt beleuchtet und dabei Spannendes herausgefunden: Sind wir wirklich so arm? Wie steht’s um Fairtrade? Und was bedeutet der Konsum für die Welt? Vor allem beantwortet er in jedem Kapitel Fragen, wie man zu einer besseren Welt beitragen kann. Einiges aus seinem Buch erzählt er im Podcast.