Drei Verletzte bei Unfall im Arlbergtunnel

Vorarlberg / 29.12.2019 • 22:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Kollision hatte einen Großeinsatz der Feuerwehr im Tunnel zur Folge. FW DAlaas
Die Kollision hatte einen Großeinsatz der Feuerwehr im Tunnel zur Folge. FW DAlaas

dalaas Als ein 51-jähriger Pkw-Lenker am Samstag um 13.15 Uhr im Arlbergtunnel in Richtung Tirol unterwegs war, musste er zwischen den Nischen 12 und 13 verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 46-jähriger Autofahrer dürfte das Stauende vermutlich nicht gesehen haben und fuhr auf das vor ihm stehende Fahrzeug auf. Drei Personen wurden dabei leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der Tunnel musste für etwa eineinhalb Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Klösterle, Wald am Arlberg, Dalaas und Bludenz mit acht Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften, zwei Rettungsfahrzeuge mit acht Einsatzkräften, die Asfinag mit drei Mann und die Polizei mit acht Beamten.