2019 heizte der Umwelt ein

Vorarlberg / 01.01.2020 • 21:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch Der Dezember 2019 liegt in der vorläufigen Monatsbilanz der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) um 2,4 Grad über dem vieljährigen Mittel und ist damit einer der 15 wärmsten Dezember-Monate seit Beginn der Messreihe im Jahr 1767. Insgesamt ist 2019 das drittwärmste Jahr der Messgeschichte. Die Temperaturen im Dezember lagen teils sogar im Rekordbereich. Auch Vorarlberg konnte einiges zu diesen Superlativen beitragen. „Am 17. Dezember wurden an drei Wetterstationen mehr als 20 Grad gemessen“, sagte ZAMG-Klimatologe Alexander Orlik. „Feldkirch verfehlte dabei mit 21,3 Grad nur knapp den österreichweiten Dezemberrekord von 22,2 Grad aus dem Jahr 1989 in Laz in Vorarlberg. Dafür erzielte Feldkirch am 17. Dezember 2019 mit 13,9 Grad einen neuen Österreichrekord für die wärmste Dezembernacht.“