Mordermittlungen in Zürs

Vorarlberg / 03.01.2020 • 21:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Stefan Pohl, Laura Bilgeri und Karl Markovics bei den Dreharbeiten zu „Das letzte Problem“ im Zürser Nobelhotel Edelweiss.
Stefan Pohl, Laura Bilgeri und Karl Markovics bei den Dreharbeiten zu „Das letzte Problem“ im Zürser Nobelhotel Edelweiss.

Im neuen Vorarlberger Landkrimi dreht sich alles um „Das letzte Problem“.

Zürs Nach „Alles Fleisch ist Gras“ unter der Regie von Reinhold Bilgeri kehrt die erfolgreiche ORF-Landkrimi-Reihe ein weiteres Mal nach Vorarlberg zurück. Im Hotel Edelweiss in Zürs fanden im Dezember 2018 die Dreharbeiten zu „Das letzte Problem“ nach dem Drehbuch des preisgekrönten österreichischen Autors Daniel Kehlmann (44) statt. In der Hauptrolle steht Karl Markovics (56), der auch auf dem Regiesessel Platz nahm.

Freche Tochter

Als einer der Gäste eines eingeschneiten Ferienhotels gerät Karl Markovics als Kommissar Jonas Horak mitten in die Ermittlungen um zwei Mordfälle und macht sich damit bei der Dorfpolizei keine großen Freunde. Als Hotelbetreiberin steht die Feldkircher Schauspielerin Maria Fliri (47) vor der Kamera. In weiteren Rollen sind unter anderem Stefan Pohl, Julia Koch und Sunnyi Melles zu sehen. Laura Bilgeri, die derzeit als Schauspielerin zwischen New York und Los Angeles pendelt, spielt in „Das letzte Problem“ die freche Tochter der Hoteleigentümerin. Die 24-Jährige freute sich nach langer Zeit wieder einmal in ihrer Heimat vor der Kamera stehen zu dürfen. „Es war ein unvergessliches Erlebnis. Die Dreharbeiten im Ländle waren ein Traum. So viel Spaß am Set hatte ich selten“, sagt sie im VN-Gespräch. Die Zuschauer dürfen sich laut Laura Bilgeri auf einen Spielfilm freuen, der „nicht nur spannend, sondern auch humorvoll ist.“

„Das letzte Problem“ wird am Dienstag, 7. Jänner 2020, um 20.15 Uhr in ORF 1 ausgestrahlt. VN-TAS