Snowboarder stürzt 30 Meter ab

Vorarlberg / 03.01.2020 • 22:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

brand Ein 21-jähriger Snowboarder aus Graz fuhr am Freitagvormittag von der Glattjochbahn Bergstation auf der Piste Nr. 8. Nach einer Abzweigung fuhr er in den freien Skiraum und dann durch den felsdurchsetzten und bewaldeten Nordhang ins Lorenzitäli ab. An einem Felsabbruch schnallte er sich laut Polizei das Snowboard ab, um zu Fuß wieder aufzusteigen. Beim Aufstieg rutschte er jedoch aus und stürzte rund 30 Meter ab. Er kam schließlich auf der Skipiste Nr. 9 zu liegen. Ein vorbeikommender Skifahrer nahm die Hilferufe des 21-Jährigen wahr und verständigte die Pistenrettung. Der Mann wurde aufgrund seiner Verletzungen vom Notarzthubschrauber Christophorus 8 mittels Tau geborgen und ins Landeskrankenhaus Bludenz gebracht.