„Christophorus“ im Rekordeinsatz

Vorarlberg / 07.01.2020 • 12:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der C8 war im Vorjahr 818 Mal im Einsatz.

In Vorarlberg rückte die ÖAMTC-Flugrettung zu 818 Einsätzen aus.

Nenzing Die Flugrettungscrews des ÖAMTC sind im Vorjahr zu insgesamt 18.921 Einsätzen abgehoben. Der bisherige Rekord aus dem Jahr 2018 wurde damit um rund 500 Flüge überboten, teilt der Autofahrerklub in einer Aussendung mit. „Diese Zahlen zeigen deutlich, dass die ÖAMTC-Flugrettung einen festen Platz in der medizinischen Notfallversorgung Österreichs hat. Sie bestärken uns aber auch darin, uns zum Wohle der Patienten kontinuierlich weiterzuentwickeln, damit diese zu jeder Tages- und Nachtzeit schnellstmöglich notärztlich versorgt und in eine für sie optimal geeignete Klinik gebracht werden“, hält Geschäftsführer Reinhard Kraxner fest. 

Im Durchschnitt wurden die Notarzthubschrauber der Christophorus-Flotte 52 Mal pro Tag benötigt. Die Anzahl der nächtlichen Einsätze stieg auf 870 an. Beinahe jeder zweite Flug fand laut ÖAMTC wegen internistischen oder neurologischen Notfällen statt (47 Prozent). Einsatzursache Nummer zwei waren Unfälle, die sich bei der Arbeit, in der Freizeit oder im häuslichen Umfeld ereigneten (16 Prozent). Zwölf Prozent der Einsätze wurden wegen Freizeitunfällen im alpinen Bereich notwendig. Jeder 15. Flug erfolgte nach einem Verkehrsunfall. Die Auswertung der Zahlen zeigt auch, dass mit 61 Prozent wesentlich mehr Männer als Frauen versorgt werden mussten.

16 Stützpunkte

Der Christophorus Flugrettungsverein (CFV) unterhält 16 Stützpunkte in ganz Österreich. Die Liste der Bundesländer führt Niederösterreich mit 4189 Einsätzen an, gefolgt von der Steiermark (2940), Tirol (2781) und Oberösterreich (2587). Der in Wien stationierte „Christophorus 9“ kam mit 1724 Einsätzen am öftesten zum Einsatz. Der „Christophorus Europa 3“ in Suben flog 1613 Mal und der „Christophorus 6“ in Salzburg 1512 Mal. Der in Nenzing stationierte „Christophorus 8“ hob mit 818 Einsätzen etwas weniger oft ab als 2018 (851).