Sternsinger verkündeten die Weihnachtsbotschaft

Vorarlberg / 09.01.2020 • 17:23 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Begleitperson Matthias Wittwer mit Paul, Aaron und Philipp (v. l. n. r.).
Begleitperson Matthias Wittwer mit Paul, Aaron und Philipp (v. l. n. r.).

Schruns Vielen Personen zaubern die fleißigen Sternsingergruppen ein Lächeln ins Gesicht. Andere hingegen wollen – oder können – ihnen die Türe nicht öffnen. Zu Beginn der diesjährigen Sternsingeraktion erfuhren die Schrunser Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren, unter welchen Umständen die Menschen leben, denen die heurigen Spendengelder zugute kommen werden. „Ich bin mitgegangen, weil ich den armen Kindern in Kenia helfen möchte. Das Sternsingen hat mir Spaß gemacht. Schön fand ich, dass auch meine Freundin in meiner Gruppe war“, erzählte die zwölfjährige Johanna. „Ich war schon zum vierten Mal beim Sternsingen dabei“, berichtete Magdalena, 13 Jahre: „Die Aktion verschafft armen Kindern eine bessere Schulbildung, damit sie auch ein so gutes Leben haben wie wir.“ Das Sternsingen habe ihr gefallen, meldete sich die achtjährige Sophia zu Wort: „Die Leute waren nett. Im nächsten Jahr mache ich wieder mit!“ Es sei traurig, wenn Menschen auf der Straße leben müssen, meinte der neunjährige Max und ergänzte: „Ich werde meine Freunde fragen, ob sie im nächsten Jahr auch bei der Sternsingeraktion mitmachen werden.“ Das wird die Organisatoren der „Hilfe unter gutem Stern“ freuen, nachdem vier Schrunser Gebiete mangels Sternsingern und Begleitpersonen nicht berücksichtigt werden konnten.

Paulina, elf Jahre, schätzte sich glücklich, an Weihnachten Geschenke bekommen zu haben und stellte freudestrahlend fest: „Jetzt werden auch die Kinder in Kenia beschenkt.“ Begleitperson Günter Mündle blickt auf viele Jahre des Sternsingens zurück. Seine Motivation für die Mitarbeit ist, armen Leuten helfen zu wollen. Die Weihnachtsbotschaft ist für ihn persönlich ganz wichtig, „denn sie bringt Licht und Leben ins Dasein der Menschen“. SCO

Begleitperson Günter Mündle mit Max, Sophia und Paulina (v. l. n. r.).
Begleitperson Günter Mündle mit Max, Sophia und Paulina (v. l. n. r.).
Begleitperson Isolde Mündle mit Pius, Johanna und Magdalena (v. l. n. r.). SCO
Begleitperson Isolde Mündle mit Pius, Johanna und Magdalena (v. l. n. r.). SCO