Höchst bekommt nun offiziell Grüne

Vorarlberg / 10.01.2020 • 06:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Norbert Rickmann freut sich über den Zusammenschluss.

Parteien rüsten sich für Gemeindewahl. Fraktion „Höchste Zeit“ trägt nun die Grünen im Namen.

Höchst 2015 trat die Fraktion unter dem Namen „Parteiunabhängige Liste Höchste Zeit“ an, holte 17,94 Prozent und fünf der 27 Mandate in der Höchster Gemeindevertretung. Zwar parteiunabhängig, fand sich die Liste jedoch auf der Webseite der Grünen Vorarlbergs. Nun ist der Zusammenschluss offiziell erfolgt. Wie die Grünen per Aussendung bekannt gaben, tritt die Liste am 15. März 2020 unter dem Namen „Höchste Zeit und die Grünen“ an. Fraktionsvorsitzender Norbert Rickmann begründet: „Seit Jahren unterstützen uns die Landesgrünen inhaltlich, da unsere Themen und Zielvorstellungen in weiten Zügen denen der Vorarlberger Grünen entsprechen. Es war nur noch eine Frage der Zeit, bis wir uns entschlossen hatten, gemeinsam in die kommende Wahl zu gehen.“

Der Verein „Höchste Zeit“ bleibe abgekoppelt bestehen. Die Liste ist seit 30 Jahren Teil der Höchster Gemeindepolitik. Der Zusammenschluss soll am 19. Jänner mit einem kleinen Fest gefeiert werden. Auch andere Gemeinden und Parteien stellen derzeit die Weichen für den 15. März. In Fußach formiert sich eine neue Liste, die sich kommende Woche präsentieren wird. Bürgermeisterkandidat von „Zukunft Fußach“ wird Peter Böhler. Dem Vernehmen nach soll sich damit eine Liste gegen die FPÖ formieren. Die Pressekonferenz trägt den Namen „Fußach im Wandel“.